Erlangerinnen in Bewegung: neue Audioguide-Tour über die Erlanger Frauengeschichte

Erster Einblick in die Tour bei der Online-Vorstellung am 6. März 2021

Emmy Noether (1882 1935) (c) Stadtarchiv Erlangen
(lifePR) ( Erlangen, )
Ein neuer, kostenloser Audioguide präsentiert die Erlanger Stadtgeschichte ab dem Internationalen Frauentag (8. März 2021) noch facettenreicher, denn er setzt sich mit dem politischen und gesellschaftlichen Engagement von Frauen in Erlangen auseinander. Die Gleichstellungsstelle im Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Stadt Erlangen hat eine besondere Tour entwickelt und bietet diese in Kooperation mit dem Erlanger Tourismus und Marketing Verein an. Für die Öffentlichkeit gibt es bereits am 6. März die Möglichkeit, digital an der Tour teilzunehmen.

Viele, speziell Frauen betreffende Aspekte der Geschichte sind häufig nicht Bestandteil einer traditionellen Stadtführung. Ein neuer Audioguide ändert dies in Erlangen. Die Gleichstellungsstelle im Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Stadt Erlangen hat eine Tour initiiert und realisiert, die Erlanger Frauen ein Gesicht gibt: „Mit dem neuen Angebot möchten wir den unverzichtbaren Beitrag von Frauen zur Erlanger Stadtgeschichte würdigen und ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit bringen. Außerdem wollen wir auch in die Zukunft blicken und dazu anregen, über aktuelle tagespolitische Themen unter einer Perspektive der Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt nachzudenken.“, erklärt Katharina Pöllmann-Heller, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Erlangen das Projekt. Die Tour gibt es in zwei verschiedenen Längen, mit zwölf Stationen als Highlight-Runde sowie als ausführliche Runde mit 21 Stationen. Sie ist kostenfrei online und telefonisch abrufbar.

Anstoß zu dem Projekt gab ein Stadtratsbeschluss im Herbst 2018, woraufhin die Gleichstellungsstelle mit dem Erlanger Tourismus und Marketing Verein eine Kooperation zur Entwicklung eines digitalen Rundgangs zur Geschichte und Gegenwart von Frauen in Erlangen vereinbarte. Für die inhaltliche Erarbeitung und die praktische Umsetzung des Audioguides wurde die Historikerin Nadja Bennewitz beauftragt. „Frauen prägten die Entwicklung der Erlanger Stadtgeschichte maßgeblich, egal ob wir die Hugenottinnen des 17. Jahrhunderts oder die Wissenschaftlerinnen in der Universitätsgeschichte betrachten. Wir stellen in unserem Audioguide eine möglichst große Bandbreite historischen Alltags vor: Frauen unterschiedlicher Stände, Klassen, Religionen, politischer Überzeugungen, ethnischer und sozialer Herkunft sowie Beeinträchtigungen.“, so Bennewitz. Neben der Porträtierung wichtiger Lebensläufe geht es in der Tour auch um die kritische Auseinandersetzung mit sozialen und politischen Verhältnissen, weshalb der Audioguide mit der ersten inhaltlichen Station am Frauenzentrum beginnt und die proletarische und bürgerliche Frauenbewegung des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts zum Inhalt hat. Besonders anschaulich wird die Tour dadurch, dass neben Bennewitz und professionellen Sprechenden auch heutige Protagonistinnen zu Wort kommen.

Als Kooperationspartner hat der Erlanger Tourismus und Marketing Verein die Umsetzung unterstützt, denn die neue Themenführung ist eine Erweiterung zu den schon bestehenden digitalen Angeboten zur Hugenottenstadt sowie zur Erlanger Biergeschichte. „Audioguidetouren erfreuen sich großer Beliebtheit und haben sich bei uns auch vergangenes Jahr als willkommene, digitale Alternative zur klassischen Stadtführung erwiesen. Die neue Tour hilft dabei, unsere Stadtgeschichte aus neuem Blickwinkel vielfältiger zu erleben.“, so Katja Rüth, Tourismusbeauftragte des Erlanger Tourismus und Marketing Vereins. Der Audioguide richtet sich nicht nur an Erlanger Bürger und Bürgerinnen, er spricht auch ein touristisches Zielpublikum an. Neben der thematischen Aufarbeitung der Frauengeschichten präsentiert sich Erlangen im neuen Audioguide als Hugenottenstadt mit französischem Flair, als fürstliche Residenzstadt, Handwerkerstadt, Universitäts- und Siemens-Standort. Dabei sind alle Touren 24h abrufbar, keine zusätzlichen Programme sind für seine kostenlose Nutzung nötig.

Eine Infobroschüre zum Audioguide liegt ab 8. März 2021 bei den städtischen Stellen sowie der Tourist-Information Erlangen (Goethestraße 21a, 91054 Erlangen) aus. Der Audioguide ist ab 8. März 2021 abrufbar unter www.erlangen.info/audioguide/.

Veranstaltungshinweis

Online-Vorstellung des Audioguides zur Frauengeschichte in Erlangen
Samstag, 6.3.2021, 17:00 Uhr
Referentin: Nadja Bennewitz M.A., Historikerin
Veranstaltet von: Büro für Chancengleichheit & Vielfalt/Gleichstellungsstelle der Stadt Erlangen in Kooperation mit dem Erlanger Tourismus und Marketing Verein e.V.

Das gesellschaftliche und politische Engagement von Frauen war unverzichtbar in der Geschichte Erlangens: Das muss gewürdigt werden! Die digitale Audiotour vermittelt grundlegende sowie unbekannte Frauengeschichte(n) von der Hugenottenstadt bis ins ausgehende 20. Jahrhundert. Durch eine oft männlich geprägte Sicht blieben viele dieser Aspekte lange unbekannt. In einem Online-Vortrag wird die Tour das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie soll Anregungen zu gleichstellungspolitischen Diskussionen geben.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist bis 3.3.2021 erforderlich unter: gleichstellungsstelle@stadt.erlangen.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.