Die Paul Schulten GmbH trainiert mit Förderschülern

Neue Wege zum Berufseinstieg

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Heute Morgen fand in der Hildener Ferdinand-Lieven-Schule eine Berufsberatung ganz besonderer Art statt. Oliver Knedlich, Geschäftsführer der Paul Schulten GmbH, trainierte mit elf Schülern und Schülerinnen Vorstellungsgespräche. Für einen Schüler sprang sogar ein Praktikumsplatz heraus. Lernbehinderten Schülern fällt der Einstieg ins Berufsleben besonders schwer. Für die Paul Schulten GmbH ein Grund mehr, sich für den Nachwuchs zu engagieren. Im Mai 2007 schloss das bergische Traditionsunternehmen einen Kooperationsvertrag mit der Förderschule.

Den Auftakt der Zusammenarbeit bildete das Bewerbertraining heute Morgen in den Räumen der Ferdinand-Lieven-Schule. Je 20 Minuten führte Schulten Geschäftsführer Oliver Knedlich mit drei Schülern und Schülerinnen Vorstellungsgespräche. Außerdem erklärte er, wie wichtig neben Noten vor allem weiche Faktoren wie Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Fleiß sind.

Alle elf Schüler haben vorher eine schriftliche Bewerbung an Schulten geschickt. "Daraus habe ich meine Favoriten ausgewählt und mit der Schulleiterin Anne Gronemeyer abgestimmt", so Knedlich. Bei allen drei Vorstellungsgesprächen hörten die anderen acht Schüler zu - so profitierten alle von der Übung. "Die Schüler waren sehr motiviert und meistens auch sehr gut vorbereitet", zeigt sich Knedlich beeindruckt. Der Einsatz zahlte sich aus: Für einen Schüler sprang ein dreiwöchiges Praktikum bei der Paul Schulten GmbH heraus.

Anne Gronemeyer, Leiterin der Ferdinand-Lieven-Schule, zieht eine positive Bilanz. "Es war eine ausgesprochen gute Veranstaltung. Wie wichtig sie für die Schüler war, konnte man an ihrer Aufregung und Konzentration ganz deutlich merken." Für die Schüler hatte das Training mehrere Vorteile. Sie bekamen eine faire Chance und lernten gleichzeitig den Ablauf von Bewerbungssituationen kennen. So praxisnah kann Schule allein nicht arbeiten. Das weiß auch die Schulleiterin: "Die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen ergänzt unsere Arbeit ideal. Die lebensnahe Berufsorientierung, die sich mit Unternehmenspartnerschaften realisieren lassen, bereiten die Jugendlichen effizient und bedarfsorientiert auf das Arbeitsleben vor."

Nach dieser ersten erfolgreichen Veranstaltung planen die Kooperationspartner schon die nächsten Schritte. Ein Schultenmitarbeiter wird das Berufsbild des Gebäudereinigers in der Schule vorstellen und seine Erfahrungen aus der Praxis weitergeben. Möglich sei auch eine Betriebsbesichtung, so Knedlich. Und im nächsten Frühjahr könne er sich die nächste Runde des Bewerbertrainings vorstellen.

Die Paul Schulten GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Gebäudereinigungs- und Dienstleistungsunternehmen mit regionalem Fokus. Neben der klassischen
Unterhalts- und Gebäudereinigung bietet das Unternehmen unter anderem auch Industriereinigung und -dienste, Hausmeister- und Sicherheitsdienste, Leihpersonal und Individualdienstleistungen an. Am Hauptsitz in Remscheid und in den Niederlassungen in Hilden und Wuppertal setzten die rund 2.000 gut ausgebildeten Mitarbeiter zuletzt 26 Millionen Euro im Jahr um.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.