Österreich-Krimi „Schwesterschwung“ 389 Mal aufgerufen - EDITION digital erfolgreich bei Frankfurter Buchmesse erfolgreich digital

Neuerscheinungen zur Frankfurter Buchmesse
(lifePR) ( Pinnow, )
Die Teilnahme an der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, die wegen der Corona-Pandemie weitestgehend nur digital stattfand, hat sich für EDITION digital aus Godern bei Schwerin nach Einschätzung von Verlagschefin Gisela Pekrul gelohnt. Neben der Präsentation von insgesamt 20 gedruckten Büchern des zurückliegenden Jahrgangs und zwei Kalendern für 2021 sowie 104 E-Books waren insbesondere mehrere Online-Lesungen gut nachgefragt, während der die Autoren sich und ihre Bücher vorstellten. Spitzenreiter waren dabei Arnold Hiess und sein Österreich-Krimi „Schwesterschwund“ über einen mysteriösen Entführungsfall mit 389 Aufrufen sowie das ungewöhnliche Kinderbuch „Die endlose Geschichte von Glück und Leid“ von Opa Zausel mit 231 Aufrufen. Aber auch der Besuch der Online-Auftritte von Harald Wieczorek mit seinem Roman „Die Geige im Feuer“ über eine große Liebe in unmenschlicher Zeit (137 Besucher), von Lutz Dettmann und seinen Erzählungen „Wer glaubt schon an den Weihnachtsmann?“ (83 Besucher) und von der 91-jährigen Gisela Heller und ihrer Bilanz eines langen und bewegten Lebens „Meine Irrungen, Wirrungen“ (77 Besucher) fanden viele Interessenten. Das sei ein sehr schönes Ergebnis, so Gisela Pekrul. Zwar sei die Zahl der direkten Buchbestellungen nicht so wie nach der Messe im Vorjahr angestiegen, aber der Besuch der Lesungen bei YouTube sei faszinierend. So viele Leser kämen bei einer „normalen Lesung“ nicht zustande. Im Übrigen könnten alle Lesungen auch künftig kostenlos bei YouTube besucht werden. Die Übersicht mit den Links sei unter https://edition-digital.de/Lesungen/ zu finden. In einem persönlichen Kommentar sagte Pekrul außerdem: „Ich wünsche mir auch nach Corona zusätzlich zur direkten Messe weiterhin solch eine virtuelle Messe, die sicher kostengünstiger und nicht so anstrengend ist, schließlich werde ich nächstes Jahr schon 77, auch für die Leipziger Buchmesse im Mai 2021.“

Schwerpunkttitel des Bücherjahrgangs 2020 sind brandneue satirisch-nachdenkliche Zeichnungen und Texte unter dem Titel „Möckels gestresste Tiere“ sowie die Sammlung Historisch-Literarische Biographien der berühmtesten Mätressen Frankreichs „Die Gespielinnen des Königs“ von Klaus Möckel, der Roman „Die Geige im Feuer“ von Harald Wieczorek, der dritte Schwerin-Krimi mit Kommissarin Nora „Verhängnis in der Grotte“ von Christiane Baumann sowie das vom Autor selbst illustrierte Märchenbuch „Die endlose Geschichte von Glück und Leid“ von Opa Zausel. Zum weiteren Programm gehören unter anderem die Autobiographie „Meine Irrungen, Wirrungen“ von Gisela Heller, der Band „Leben, was sonst“ mit Porträts von Helga Kaffke zu Texten über starke Menschen von Gabriele Berthel und die beiden Krimis „Der Pferdemörder. Eine absonderliche Geschichte aus Mecklenburg“ von Siegfried Stang und „Schwesterschwund“ von Arnold Hiess sowie der bereits vierte Band aus der SF-Reihe der Nadja-Kirchner-Bücher von Johan NerholzNadja Kirchner und der Sohn der Zanura“. „50 der spannendsten und interessantesten Sagen in und um Schwerin“ erzählt außerdem in teils neugefasster Form Gottfried Holzmüller. Zu der in Frankfurt digital präsentierten Kollektion gehörten aber auch die beiden A4-Wandkalender „Schwerin auf alten und neuen Ansichten“, der spannende Vergleichsmöglichkeiten“ bietet, sowie „Unterwegs in Irlands wildem Westen - On the road in Ireland's wild west“ mit wunderschönen Aquarellen von Helga Kaffke. Alle Titel sind unter edition-digital.de sowie im stationären und Online-Buchhandel zu haben.

Neu: Verlagsvorschau auf VLB-TIX mit Leseexemplaren für Buchhändler unter

https://www.vlbtix.de/user/search/Results.aspx?previewid=6c773ac7-f9fb-4bcf-b7d8-fdeb69c28bbc&preserve=1
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.