Ein Schriftsteller und Publizist mit Leib und Seele - DITION digital bringt Autorenbuch zu Michael Baade heraus

Etwas sagen möchte ich von Michael Baade
(lifePR) ( Pinnow, )
Dieser Mann ist ein Schriftsteller mit Leib und Seele. Die Rede ist von dem Rostocker Autor Michael Baade, der jetzt bei EDITION digital unter dem Titel „Etwas sagen möchte ich …“ eine Biografie in Büchern vorlegt – mit Grafiken des mit ihm langjährig befreundeten gleichfalls Rostocker Künstlers Professor Armin Münch (1930 bis 2013). Die Veröffentlichung präsentiert die große Vielfalt und Intensität seines Schreibens in Lyrik und Prosa, das er Ostern 1964 als gerade 20-jähriger Volkskorrespondent (VK) der „Ostsee-ZEITUNG“ mit einem frisch und kritisch geschriebenen Text „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche / Durch des Frühlings holden, belebenden Blick“ begonnen hatte. Schon damals war Baade dem von Jugend an hochverehrten Dichterfürst sehr nahe.

Dieser Zeitungs-Premiere folgten zahlreiche journalistische und literarische Texte sowie mehrere Bücher zu sehr unterschiedlichen Themen, darunter die Gedichtbände „Und das Licht der Glocken tanzt auf den schaumigen Kronen. Armin Münch und Michael Baade im Dialog“ und „Geboren am Meer. 50 Gedichte aus 50 Jahren“, mehrere Bücher über einen seiner absoluten Lieblingsorte - „Künstler auf Hiddensee“, „Hiddensee – Insel der Fischer, Maler und Poeten“ sowie „Hiddensee. Eine Liebeserklärung“, aber auch „Yerushalayim JERUSALEM EL–Quds. Dreimal Heilige Stadt“ und „JESUS. Eine Spurensuche“, zwei biografische Bücher über Jan Vogeler, den Sohn des legendären Worpsweder Malers und Weltverbesserers Heinrich Vogeler (1872 bis 1942) und die Auseinandersetzung mit Leben und Sterben des Lehrers und Grenzsoldaten Egon Schultz „Mein Freund Egon“, der am 5. Oktober 1964 in Berlin bei einem Schusswechsel mit Fluchthelfern versehentlich von einem anderen DDR-Grenzsoldaten erschossen worden war. Jahrzehntelang hatte die DDR jedoch offiziell behauptet, Schultz sei von einem Fluchthelfer getötet worden. In seinen Büchern berichtet Baade, Jugendfreund und Kollege von Egon Schultz, aus persönlichem Erleben, privater Korrespondenz und zahlreichen weiteren Dokumenten vom kurzen Leben und tragischen Ende eines Maueropfers in Uniform.

Seine Biografie in Büchern „Etwas sagen möchte ich …“, in welcher Michael Baade in Wort und Bild auch die Geschichte seiner Familie bis zu seinem Ururururgroßvater Johann Hinrich Baade 1725 in Stavenhagen zurückverfolgt, ist sowohl als gedruckte Ausgabe wie auch als E-Book unter edition-digital.de sowie im stationären und Online-Buchhandel zu haben. Außerdem liegen bei EDITION digital `“Geboren am Meer. 50 Gedichte aus 50 Jahren“ und `“Und das Licht der Glocken tanzt auf den schaumigen Kronen. Armin Münch und Michael Baade im Dialog“ vor.

Michael Baade wurde am 10. Februar 1944 in Rostock geboren. Nach dem Schulbesuch studierte er an den Instituten für Lehrerbildung in Putbus und Neukloster und an der Pädagogischen Hochschule in Güstrow. Thema seiner Diplomarbeit war die „Faust“-Rezeption an Theatern. Nach dem Studium war er als Diplomlehrer und im Filmbereich tätig. Michael Baade, der heute als Schriftsteller in Rostock lebt, ist Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller und der Internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar e.V. 1967 hatte Baade die Rostocker Goethe-Gesellschaft gegründet, 13 Jahre lang geleitet und 75 Veranstaltungen organisiert.

Titelbilder können Sie unter http://www.edition-digital.de/... herunterladen.

Michael Baade: Etwas sagen möchte ich - Eine Biografie in Büchern
112 Seiten
ISBN 978-3-96521-434-7 (Buch), 978-3-96521-435-4 (E-Book)

https://edition-digital.de/Baade/Sagen/

Verlagsvorschau auf VLB-TIX unter

https://www.vlbtix.de/user/search/TitleKiosk.aspx?previewid=64b1e919-3b57-483f-afbb-ffa9eeeb1bed&alreadySelected=1
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.