Freitag, 15. Dezember 2017


Professionelle Veranstaltungsplaner sind gefragt

Eventmanagement-Weiterbildung für Quereinsteiger

München, (lifePR) - Die kleinste Veranstaltung bedarf einer sorgfältigen Planung, benötigt einen organisatorischen Vorlauf und muss nicht nur vor-, sondern nachbereitet werden.
Wie kann man als Eventmanager seine Ideen in die Realität umsetzen? Was ist drin im Budget, an welcher Stelle kann man sparen, an welcher Stelle nicht? Wie kann ich den passenden Rahmen schaffen, den Vorstellungen meines Kunden gerecht werden, die Erwartungen sogar noch übertreffen?
Je besser eine Veranstaltung in allen Eventualitäten vorbereitet ist, desto professioneller und gelungener wird sie. Doch wie schafft man das tatsächlich? Was muss man im Vorfeld alles beachten? Wie bewahrt man einen kühlen Kopf? Was passiert in Notfällen, wie bereitet man Plan B vor?
Auch nach einem Event gibt es alle Hände voll zu tun. Jetzt gilt es, alles zu dokumentieren und Schlüsse für die Zukunft zu ziehen. Nur dann ist eine Verbesserung und Optimierung für künftige Veranstaltungen möglich.
An der ebam Akademie können Interessierte eine praxisorientierte Weiterbildung besuchen, die insbesondere Quereinsteigern aus anderen oder verwandten Branchen die richtigen Praxistools in die Hand gibt. Erfahrene Referenten aus der Praxis geben ihr Wissen mit Elan und Engagement weiter. Sie vermitteln, wie es die Profis machen.

Termine, Informationen und Anmeldung unter http://www.ebam.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

ebam GmbH

Die ebam Business Akademie bietet seit 1993 Aus- und Weiterbildungen sowohl berufsbegleitend als auch Vollzeit an. ebam Standorte sind München, Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und Köln.

Das Schulungsangebot reicht von Tagesseminaren über Kurzlehrgänge bis hin zu mehrmonatigen Qualifizierungen. Interessierte finden Kurse, die auf IHK-Abschlüsse vorbereiten als auch ebam-interne Abschlüsse.

Das Qualitätsmanagementsystem der ebam Akademie ist nach AZAV zertifiziert, fast das gesamte Kursprogramm kann mit einem Bildungsgutschein besucht werden.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer