Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 40588

Deutschland bleibt Urlaubsziel Nr. 1

Noch mehr Angebote über Reisebüros und Veranstalter

Berlin, (lifePR) - Urlaub im eigenen Land liegt weiterhin im Trend.Seit Jahren ist Deutschland das beliebteste Reiseziel der Bundesbürger.Von fast 79 Millionen Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer entfallen rund 30 Millionen auf Deutschland. Nach wie vor sind die Küsten- und Mittelgebirgsregionen sowie die Alpen und Bayern die gefragtesten Urlaubsreiseziele der Deutschen. Für die Sommersaison 2008 melden die Reisebüros nach Angaben des Deutschen ReiseVerbands (DRV)ebenfalls steigende Buchungszahlen. Das belegen auch Erhebungen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) - sie ermittelt repräsentativ die aktuellen Buchungstrends bei 1.200 deutschen Reisebüros. Laut GfK entwickeln sich Deutschland-Reisen im Reisebüro für diesen Sommer deutlich besser als im Vorjahr.

Ein Grund für dieses Buchungswachstum: Die Reiseveranstalter haben in letzter Zeit ihre Angebotspalette für das Reiseziel Deutschland deutlich ausgebaut. Mehr Seiten in den Katalogen, mehr Hotels und Ferienanlagen zur Auswahl, zusätzliche Städte im Programm und zahlreiche spezielle Prospekte und Kataloge für das Reiseziel Deutschland sind nur einige Beispiele. Damit steigt die Anzahl der Urlaubsangebote, die im Reisebüro buchbar sind. "Reisebüros und Reiseveranstalter können heute mehr Leistungen, Hotels, Pensionen, Ziele oder Komplettpakete anbieten denn je", erläutert Martin Katz,Vorsitzender des DRV-Ausschusses Deutschlandtourismus. "Gerade auch Reisen zu den nahen Zielen - oft als Urlaub zwischendurch - können die professionellen Reiseverkäufer schneller, einfacher und mit mehr Fachkenntnis und Service organisieren als der einzelne Kunde selbst", ergänzt Katz. So werben derzeit zahlreiche Veranstalter deutschlandweit mit Großflächenplakaten für die Ferien in der Nähe.

Dass Ferien im eigenen Land im Trend liegen, belegen auch die Zahlen des Statistischen Bundesamts: Die Zahl der Übernachtungen der Deutschen im Inland stieg im vergangenen Jahr um 8,6 Millionen auf über 307 Millionen. Das ist der höchste Stand, der jemals in der Bundesrepublik Deutschland registriert wurde. Neben der Küsten- und Alpenregion sind vor allem die Großstädte sehr beliebt - allen voran die Metropole Berlin mit 7,6 Millionen Gästen, gefolgt von München mit 4,7 Millionen Gästen und Hamburg mit rund 4,0 Millionen. Frankfurt am Main und Köln rangierten bei den Gästen auf Platz 4 und 5 der Beliebtheitsskala. Für Berlin ermittelte das Statistische Bundesamt die Rekordzahl von über 17 Millionen Übernachtungen. Die Hansestadt Hamburg kommt auf 7,4 Millionen Übernachtungen im Jahr 2007.

Für Urlaub in Deutschland sprechen die kurzen Entfernungen. Viele Ziele innerhalb weniger Stunden mit Auto oder Bahn erreichbar. Der Pkw, der Bus und die Bahn sind die dominierenden Reise verkehrsmittel. Und - die Urlaubsvielfalt in Deutschland ist groß: Von der Küste bis zu den Bergen, von Kultur über Natur bis hin zu Wellness- Tempeln gibt es eine Menge zu entdecken. Hinzukommt, dass es keine Sprachbarrieren gibt. Wer innerhalb Deutschlands verreist, findet einen vertrauten kulturellen Hintergrund und ein stimmiges Preis- Leistungsverhältnis.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer