"Musik soll nicht schmücken, sie soll wahr sein" - Schönberg

(lifePR) ( Dresden, )
Schon zum 1. Dresdner Abend im Oktober 2012, der unter dem Titel »Hommage an Othmar Schoeck« stand, erklangen Werke des Spätromantik-Komponisten, der zu den bedeutendsten Schweizer Liedkomponisten des 20. Jahrhunderts zählt. Am 27. November 2013 schließt dessen pastorales Intermezzo »Sommernacht« für Streichorchester op. 58 den 6. Dresdner Abend ab. Arnold Schönbergs erste Kammersinfonie entstand 1906. Von den Klassikern der Moderne ist sie heute nicht mehr wegzudenken und diente als Inspiration für verschiedene Komponisten des 20. Jahrhunderts. Das Intermezzo op. 8 und Scherzo entstand 1900 aus der Feder von Schreker, einem der meist gespielten deutschsprachigen Komponisten seiner Zeit, und wurde später Teil der Romantischen Suite.

Um 20.00 Uhr können sich »neue« und bewährte Besucher von der hohen Qualität des Philharmonischen Kammerorchesters Dresden unter der Leitung von Michael Helmrath überzeugen lassen.

Mittwoch, 27.11.2013 | 20.00 Uhr

Philharmonie im Museum
6. Dresdner Abend
Großer Saal im Deutschen Hygiene-Museum

ARNOLD SCHÖNBERG
Kammersinfonie Nr. 1 E-Dur op. 9
OTHMAR SCHOECK
»Sommernacht« - Pastorales Intermezzo für Streichorchester op. 58
FRANZ SCHRECKER
Intermezzo op. 8 und Scherzo für Streichorchester (1900)

Philharmonisches Kammerorchester Dresden
Michael Helmrath |
Dirigent

Karten sind erhältlich im Besucherservice der Dresdner Philharmonie, Weisse Gasse 8
Mo bis Fr, 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 18 Uhr | Tel. 0351 / 4 866 866, Fax 0351 / 4 866 353
ticket@dresdnerphilharmonie.de | www.dresdnerphilharmonie.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.