lifePR
Pressemitteilung BoxID: 725842 (Dresdner Philharmonie)
  • Dresdner Philharmonie
  • Schloßstraße 2
  • 01067 Dresden
  • http://www.dresdnerphilharmonie.de
  • Ansprechpartner
  • Claudia Woldt
  • +49 (351) 4866-202

Mozart-Klavierkonzert mit Elena Bashkirova und zum ersten Mal: After Concert Lounge

(lifePR) (Dresden, ) Die aus Moskau stammende Pianistin Elena Bashkirova ist bekannt für ihre exzellenten Mozartinterpretationen. Im Konzert mit der Dresdner Philharmonie unter der Leitung von Robert Trevino können sich die Zuhörer davon überzeugen, dass es in Mozarts Klavierkonzerten bei jedem Hören Neues zu entdecken gibt. Im Anschluss an das Konzert ist sie gemeinsam mit dem Dirigenten in der ersten After Concert Lounge der Dresdner Philharmonie zu Gast.

„Mozart hat nichts mit Klassik light zu tun!“ – Was Elena Bashkirova in einem Radiointerview sagte, verwirklicht sie in ihren Konzerten selbst. Kein seichtes Klavierspiel erwartet den Hörer, wenn sie Mozarts Klavierkonzert F-Dur KV 459 spielt, sondern eine intelligente Interpretation eines der originellsten Klavierkonzerte des Wiener Meisters. Den Gipfel bietet das Finale, das vor Intelligenz, Humor und Drama nur so sprüht. Einzigartig ist, dass weite Passagen des Satzes in Fugenmanier gearbeitet sind. Dass Mozart dem „gelehrten“ Stil solch großen Raum einräumt, verleiht diesem ihm weit mehr Gewicht als man bei einem fröhlichen Kehraus erwarten könnte.

„Pelleas und Melisande“ von Arnold Schönberg reiht sich ein in bedeutende musikalische Adaptionen des bekannten Dramas von Maurice Maeterlinck. Faurés Schauspielmusik oder auch Debussys berühmte Oper zeugen neben der Sinfonischen Dichtung von Schönberg davon, dass der Stoff den Zeitgeist des „Fin de siécle“ traf. Arnold Schönberg schuf mit „Pelleas und Melisande“ sein erstes großes Orchesterwerk, in dem er mit einer Art Leitmotivtechnik, chromatischer Harmonik und dem Prinzip sich entwickelnder Variation wichtige musikalische Strömungen des ausgehenden 19. Jahrhunderts zusammenfasste und gleichzeitig bereits in seine eigene musikalische Zukunft wies. Seine Musik zeichnet weniger die Handlung nach, vielmehr geht es ihm um die Ausdeutung ihrer Tiefenschichten. Damit erweist er sich bereits in diesem Werk, das noch seiner spätromantischen Phase zugeordnet wird, als Meister komplexen musikalischen Geschehens.

Im Anschluss an das Konzert sind Elena Bashkirova und Robert Trevino zu Gast in der erstmalig veranstalteten After Concert Lounge (im Saal der „Herkuleskeule“ im Kulturpalast). In lockerer Atmosphäre sind beide Künstler von Seiten zu erleben, die im klassischen Konzert meist außen vor bleiben. Für gute Unterhaltung und ein paar Überraschungen ist ganz sicher gesorgt.

Tickets ab 18 Euro (Schüler und Studierende 9 Euro) sind im Vorverkauf der Dresdner Philharmonie und an der Abendkasse erhältlich. Der Eintritt zur After Concert Lounge ist frei.

Programm:

26./27. Oktober 2018, Freitag/Samstag, jeweils 19.30 Uhr

Konzertsaal
KULTURPALAST

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester F-Dur KV 459 (1784)

Arnold Schönberg
„Pelleas und Melisande“ – Sinfonische Dichtung für Orchester op. 5 (1902/03)

Robert Trevino
Dirigent

Elena Bashkirova
Klavier

Dresdner Philharmonie

Im Anschluss an das Konzert:
After Concert Lounge: Saal der „Herkuleskeule“ im Kulturpalast, Eintritt frei.

Website Promotion