lifePR
Pressemitteilung BoxID: 271275 (Dresdner Philharmonie)
  • Dresdner Philharmonie
  • Schloßstraße 2
  • 01067 Dresden
  • http://www.dresdnerphilharmonie.de
  • Ansprechpartner
  • Chava Völsch
  • +49 (351) 4866-202

Markus Poschner dirigiert Beethoven, Schumann und Tschaikowski

Beethoven, der Revolutionär: »EINE MEINER VORZÜGLICHSTEN«

(lifePR) (Dresden, ) Im 3. Philharmonischen Konzert leitet Markus Poschner die viel zu wenig gewürdigte 8. Sinfonie in F-Dur, die eine besondere Lebensfreude ausstrahlt, zu merken am fehlenden langsamen Satz. Beethoven verarbeitete hier viel Witz aber auch viel scharfe Gegensätze. Genauso kann Schumanns berühmtes Klavierkonzert in a-Moll als Zwiesprache seiner beiden Phantasiefiguren, Florestan und Eusebius, gesehen werden: Es wechseln sich starke, prägnante Motive mit träumerischen Melodien ab. Am Klavier ist Antti Siirala zu erleben, der den Ruf des ewigen Einspringers für die großen Weltstars endgültig abgelegt hat und nun auf dem besten Weg ist, selbst ein solcher zu werden. Nach einer dreijährigen Tätigkeit als Artist in Residence in der Reihe "Junge Wilde" des Konzerthauses Dortmund ist der gebürtige Finne nun zum ersten Mal zu Gast bei der Dresdner Philharmonie. Nach der Pause darf sich ein weiteres Mal auf eine Vertonung von Shakespears traurig schöner Liebesgeschichte Romeo und Julia freuen. Peter Tschaikowski hat sich die Geschichte angeeignet und daraus eine alleinstehende "Fantasie-Ouvertüre" geschaffen.

Gelegenheit Markus Poschner einmal abseits der großen Bühne kennen zu lernen gibt es bei "Künstler im Gespräch" mit Chefdramaturgin Dr. Karen Kopp jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.

Sa 10.12.2011 | 19.30 Uhr !NUR NOCH RESTKARTEN!
So 11.12.2011 | 19.30 Uhr
Festsaal im Kulturpalast | 3. Philharmonisches Konzert

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770 – 1827)
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

ROBERT SCHUMANN (1810 – 1856)
Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

PETER TSCHAIKOWSKI (1840 – 1893)
»Romeo und Julia« – Fantasie-Ouvertüre nach William Shakespeare

Markus Poschner | Dirigent
Antti Siirala | Klavier