Kurt Masur: Die Dresdner Jahre - Vortrag und Film im Stadtmuseum

(lifePR) ( Dresden, )
Mit einem Vortrag und einem Film möchte die Dresdner Philharmonie an die Wirkungszeit ihres ehemaligen Chefdirigenten Kurt Masur in Dresden erinnern. Die Veranstaltung am Freitag, dem 17. November 2017 (Beginn: 17.30 Uhr) ist Teil einer Reihe von Vorträgen zur Geschichte der Dresdner Philharmonie, die die interessierte Öffentlichkeit auf das 150-jährige Jubiläum des Orchesters der Landeshauptstadt Dresden im Jahr 2020 aufmerksam machen möchten.

Maestro Kurt Masur hat die Dresdner Philharmonie maßgeblich geprägt: von 1967 bis 1972 als Chefdirigent, später als häufiger und gern gesehener Gast und seit 1994 als Ehrendirigent des Orchesters. Was nicht mehr viele wissen: Bereits in der Zeit von Heinz Bongartz war er in den 1950-er Jahren als Zweiter Dirigent der Dresdner Philharmonie verbunden. Maßgeblich hat er die Gründung einer Orchesterakademie unterstützt, und es war ihm eine Freude, dass die jetzige Kurt Masur Akademie seinen Namen trägt.

Prof. Dr. Dieter Härtwig hat als Chefdramaturg viele Jahre mit ihm zusammengearbeitet und weiß anschaulich aus dieser Zeit zu berichten. Und Konzertmeister Prof. Ralf-Carsten Brömsel wird im anschließenden Podiumsgespräch aus der Musikerperspektive über ihn erzählen.
Ein Film über den Musiker und Dirigenten Kurt Masur rundet die Veranstaltung ab.

"Kurt Masur - Die Dresdner Jahre"
Vortrag, Gespräch und Film

Podium
Prof. Dr. Dieter Härtwig
| Chefdramaturg der Dresdner Philharmonie von 1965 bis 1997
Prof. Ralf-Carsten Brömsel
| Erster Konzertmeister der Dresdner Philharmonie

Datum: Freitag, 17. November 2017
Zeit: 17.30 Uhr (Ende ca. 19.00 Uhr)
Ort: Stadtmuseum Dresden, Festsaal im 3. OG
Eintritt frei
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.