Köln, Ljubljana, Warschau - Dresdner Philharmonie auf Gastspielreise

(lifePR) ( Dresden, )
Vom 10. bis 13. April ist die Dresdner Philharmonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten Michael Sanderling mit einem Brahms-Programm in Köln, Ljubljana und Warschau zu Gast. Martin Helmchen ist in allen drei Konzerten als Solist zu erleben.

Auf dem Programm stehen das Klavierkonzert Nr. 1 in d-Moll von Johannes Brahms sowie dessen Klavierquartett d-Moll in der Orchesterfassung von Arnold Schönberg. Das Konzert in Warschau findet im Rahmen des 23. Beethoven-Oster-Festivals statt.

Nach Ljubljana reist die Dresdner Philharmonie nach 1916 zum zweiten Mal. In Warschau, wohin sie in diesem Jahr zum siebten Mal fährt, war sie 1963 das erste Mal unter der Leitung von Heinz Bongartz zu Gast, später u.a. auch mit Kurt Masur und Herbert Kegel. In die Kölner Philharmonie ist das Orchester regelmäßig eingeladen.

Martin Helmchen war 2010 zum ersten Mal Gast der Dresdner Philharmonie und stellte sich in der Saison 2014/2015 als Artist in Residence des Orchesters mehrfach dem Dresdner Publikum vor.

1982 geboren, besuchte er als erster Schüler aus dem ehemaligen West-Berlin das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach und studierte dann an der Hochschule "Hanns Eisler" bei Galina Iwanzowa und in Hannover beim legendären Arie Vardi. Ausgestattet mit dem virtuosen Rüstzeug der russischen Schule entwickelte Martin Helmchen seine ganz eigene Musizierhaltung und etablierte sich mit seinem ausdrucksvollen, innigen Spiel in der ersten Liga der Klavierwelt.

Er gastiert mit den großen Orchestern in Boston und Chicago, London und Cleveland, Paris und Tokio und mit den großen deutschen Rundfunkorchestern. Mit seinen Debüts bei den Berliner, den Wiener, den New Yorker Philharmonikern und dem Concertgebouworkest Amsterdam ist er inzwischen endgültig im Olymp angekommen. Zu den Dirigenten, mit denen er regelmäßig zusammenarbeitet, gehören Herbert Blomstedt und Philipp Herreweghe, Vladimir Jurowski, Sir Neville Marriner (✝), Andris Nelsons und Andres Orozco-Estrada, Michael Sanderling und vor allem sein langjähriger Partner und Förderer Christoph von Dohnányi.

Auf CD hat Martin Helmchen u.a. Klavierkonzerte von Mozart, Schumann, Dvorak, Mendelssohn, Schostakowitsch und George Benjamin sowie Solowerke und Kammermusik von Schubert, Schumann und Brahms aufgenommen, zumeist beim Label Pentatone. Gemeinsam mit seiner Frau Marie-Elisabeth Hecker engagiert er sich außerdem im von seiner Frau gegründeten Projekt "Music Road Rwanda".

Termine und Programm:

10. April 2019
Köln, Philharmonie

12. April 2019
Ljubljana, Concert Hall Cankarjev dom

13. April 2019
Warschau, Philharmonic Concert Hall

Johannes Brahms
Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15
Klavierquartett g-Moll op. 25 (Orchesterfassung von Arnold Schönberg)

Michael Sanderling, Dirigent
Martin Helmchen, Klavier
Dresdner Philharmonie
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.