Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 281509

Minister Bonde begeistert von Donaubergland-Karten

Tuttlingen, (lifePR) - Es gibt unendlich viele Angebote und Prospekte auf Europas größter Pub-likumsmesse für Tourismus, der CMT in Stuttgart. Doch die witzigen Postkarten aus dem Donaubergland sind auch in diesem Jahr einzigartig. Auch Landwirtschaftsmi-nister Alexander Bonde, in der grün-roten Landesregierung auch für Tourismus zu-ständig, zeigte sich gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Tourismus-Marketing Baden-Württemberg Andreas Braun am Stand der Donaubergland GmbH begeistert von der Postkartenserie und den frechen Sprüchen auf den Karten. Donaubergland-Geschäftsführer Walter Knittel stellt augenzwinkernd die neuesten Motive der Serie vor die für die Region werben, wie etwa "Stresstest", "Energiebündel", "Oben bleiben" oder auch "Aufsteiger des Jahres". Die absoluten Renner auf der Messe bleiben aber auch in diesem Jahr die Kultkarten "Nordic Walking für Fortgeschrittene" und "Zickenfreie Zone", die bereits in den ersten Messetagen zu Tausenden von den Besuchern mitgenommen wurden.

Bei der kurzen Ruhepause im Messetrubel während des Tourismustages Baden-Württemberg auf den Wanderbänken des Donauberglandes zeigte sich der Minister auch erfreut über die neue Wanderbeschilderung mit den gelben und grünen Rich-tungsweisern, die in der Pilotregion Donau-Heuberg im Donaubergland entwickelt wurde und am Donaubergland-Stand vorgestellt wird. Diese wird künftig auch die Grundlage der neuen Beschilderung des Schwäbischen Albvereins und des Tourismusverbandes Schwäbische Alb. Dies hatten jüngst der Präsident des Schwäbischen Albvereins, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, und der Vorsitzende des Schwäbische Alb-Tourismusverbandes, der Reutlinger Landrat Thomas Reumann jüngst in Stuttgart der Öffentlichkeit präsentiert.

Neben den Postkarten interessieren sich die Messebesucher am Donaubergland- Stand vor allem für den Donauberglandweg, die "Donaubikeland"-Radrouten sowie die Loipen auf dem Heuberg und einzelne Angebote der beteiligten Städte und Ge-meinden wie Tuttlingen, Trossingen, Geisingen, Mühlheim, Meßkirch und Immendingen.

Die CMT dauert noch bis kommenden Sonntag: Der Stand des Donauberglandes ist in Halle 6 im Bereich der Schwäbischen Alb zu finden.

Weitere Infos zu den neuen Angeboten und zur CMT auch bei der Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen unter Tel. 07461/780 16 75 oder im Internet unter www.donaubergland.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer