Trotz Arbeit auf Hartz IV angewiesen

Relativ stabile Zahl von Langzeitarbeitslosen, dennoch mehr Leistungsempfänger

(lifePR) ( Stuttgart, )
Zumeldung zur Meldung der Agentur für Arbeit zu den Arbeitslosenzahlen im August 2016

Heute hat die Agentur für Arbeit die aktuellen Arbeitslosenzahlen bekannt gegeben.

Die Agentur für Arbeit hat gemeldet, dass die Gruppe der Langzeitarbeitslosen „die gute Arbeitsmarktlage für sich genutzt hat“. Im Vergleich zum Vorjahresmonat hätten die Arbeitsagenturen und Jobcenter rund 3.300 Langzeitarbeitslose in den ersten Arbeitsmarkt integriert.

Dazu merkt die Diakonie an, dass die Anzahl der Arbeitslosen im Rechtskreis des SGB II (Langzeitarbeitslose) gegenüber dem Vorjahresmonat um 382 Personen gestiegen, also relativ stabil geblieben ist.

Dagegen ist aber die Gesamtzahl der Menschen, die von Hartz-IV-Leistungen leben, das sind die Arbeitslosen im Rechtskreis SGB II und ihre Angehörigen, im Jahresverlauf um 14.905 auf 440.915 Menschen gestiegen.

Das bedeutet, dass viele Menschen trotz Arbeit auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen sind und die Problematik des nicht ausreichenden Einkommens weiterhin besteht.

Mehr Informationen:

http://www.initiative-pro-arbeit.de/

http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.