Montag, 20. November 2017


DRK-Medienpreis 2018: Jetzt bewerben!

Bremer Rotes Kreuz organisiert den Preis bereits zum 12. Mal – Schirmherr Bürgerschaftspräsident Christian Weber - Partner LOTTO Deutschland

Bremen, (lifePR) - Bereits zum 12. Mal schreibt das Deutsche Rote Kreuz bundesweit den DRK-Medienpreis aus. Der Preis würdigt journalistische Arbeiten, die sich mit den Grundsätzen des Roten Kreuzes beschäftigen.

Phänomene des Lebens und des Zusammenlebens von Menschen in unserer Gesellschaft stehen dabei im Mittelpunkt. Sieben Begriffe umschreiben die Grundsätze des DRK: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit, Universalität.

Die journalistischen Arbeiten sollen sich auf einzelne dieser Begriffe beziehen.

Zugelassen sind Arbeiten in den Sparten Print, Hörfunk, Fernsehen und Online. Einsendeschluss ist der 31.12.2017.

Der DRK-Medienpreis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Organisiert wird der Preis vom DRK-Kreisverband Bremen und gefördert wird er von LOTTO Deutschland. Die Arbeiten werden von einer vom DRK unabhängigen Jury gesichtet, der renommierte Journalisten angehören. Schirmherr und Jury-Vorsitzender ist der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber.

Die Preisverleihung findet am Montag, den 28. Mai 2018 in der Bremer Landesvertretung in Berlin statt.
Moderiert wird die Verleihung von DRK-Botschafterin Maybrit Illner.

Nähere Informationen zum Preis und die Bewerbungsunterlagen unter www.drk-medienpreis.de.

In diesem Jahr kamen mit Kristin Hermann für die Reportage „Sie nannten mich Schwester“ (Weser-Kurier) und Jens Schellhass für das Radio-Feature „Die Illegalen“ (Radio Bremen) erstmals zwei der drei Preisträger aus Bremen.

Lotto Deutschland sponsert den DRK-Medienpreis, der seit 2005 jährlich verliehen wird bereits zum dritten Mal. „Die Förderung des Gemeinwohls hat für die staatlichen Lotteriegesellschaften hohe Bedeutung“ erläutert Torsten Meinberg, Federführer des Deutschen Lotto- und Totoblocks. „Mit der Unterstützung der Preisverleihung möchten wir die Aufmerksamkeit von Journalisten und Öffentlichkeit auf die engagierte Arbeit der Hilfsorganisationen lenken, die oft selbstlos, ehrenamtlich und im Stillen stattfindet.“

Interessierte Journalistinnen und Journalisten können sich mit ihren Arbeiten direkt beim DRK-Kreisverband Bremen bewerben.
Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, fünf Kopien aller Unterlagen einzureichen. Pro Einsender kann nur eine Arbeit berücksichtigt werden.

Kontakt:
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Bremen e.V.
Werner Georgi
Wachmannstraße 9
28209 Bremen
Tel: 0173/6080959
E-Mail: medienpreis@drk-bremen.de

www.drk-medienpreis.de
www.drk-bremen.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer