Zerspanung von Kupferwerkstoffen ergänzt Einführung in Fügetechniken

Deutsches Kupferinstitut erweitert Seminaraktivitäten

Messingspäne (lifePR) ( Düsseldorf, )
Im Rahmen des TechnologieForum Kupfer veranstaltet das Deutsche Kupferinstitut im kommenden Frühjahr zwei Weiterbildungsveranstaltungen rund um die Be- und Verarbeitung von Kupferwerkstoffen: das bewährte Seminar "Fügen von Kupferwerkstoffen" wird erstmalig ergänzt von einem Seminar zum Thema Zerspanungstechniken, das im Februar 2012 in Duisburg stattfinden wird.

Am 28. und 29. Februar präsentieren Experten aus Forschung und Industrie im Fraunhofer-inHaus-Zentrum Duisburg den Stand der Technik und neue Entwicklungen im Bereich Zerspanung von Kupfer und Kupferlegierungen, informieren zur Materialauswahl und Wirtschaftlichkeit sowie über geltende Normen - insbesondere EU-Richtlinien (ELV, RoHS) und bleihaltige sowie bleifreie Werkstoffe. Dabei werden Möglichkeiten und Grenzen wichtiger Zerspanungsverfahren in bedeutenden Branchen der Industrie (Hausinstallation, Anlagenbau, Automobilindustrie, Elektroindustrie, Maschinenbau, Bauwesen, etc.) aufgezeigt.

Das Seminar richtet sich an Fertigungsingenieure, Techniker, Meister, Zerspanungsmechaniker (IHK), Dreher, Fräser, Qualitätsingenieure, Qualitätsmanager (DIN EN ISO 9001, DIN ISO/TS 16949) Werkstoffwissenschaftler, Fertigungsmesstechniker, CNC - Zerspanungsbetriebe und Kupferverarbeiter.

Das zweitägige Seminar kostet 1050,00 € zzgl. MwSt. und schließt die Seminarunterlagen, Getränke, Mittagessen und Abendessen am ersten Veranstaltungstag ein. Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung (begrenzte Teilnehmerzahl). Bei Anmeldungen bis zum 22.12.2011 werden 50,00 € Frühbucherrabatt berechnet. Anmeldeschluss ist der 14.02.2012.

Fügen von Kupferwerkstoffen wieder in Kooperation mit der SLV Duisburg In diesem Fortbildungsseminar informieren renommierte Experten aus Forschung und Industrie über Grundlagen und neue Entwicklungen im Bereich Fügen von Kupfer und Kupferlegierungen. Auf dem Programm stehen auch Fragen zur Wirtschaftlichkeit und zu geltenden Normen. Dabei werden Möglichkeiten und Grenzen wichtiger Fügeverfahren in bedeutenden Branchen der Industrie (Anlagenbau, Automobilindustrie, Elektroindustrie, Maschinenbau, Bauwesen, etc.) aufgezeigt.

Das Seminar richtet sich an Schweißfachingenieure, Schweißtechniker, Schweißer, Löter, Werkstoffwissenschaftler, Qualitätsingenieure, Fertigungstechniker, Hersteller von Schweißanlagen, Schweißbetriebe, Lotbetriebe, Hersteller von Schweißzusätzen und Lotzusätzen sowie Kupferverarbeiter. Anmeldungen für die Veranstaltung, die wieder mit der Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt Duisburg durchgeführt wird, sind bis zum 07.03.2012 möglich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 740,00 € zzgl. MwSt. und schließt die Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen ein. Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung (begrenzte Teilnehmerzahl).

Bei Anmeldungen bis zum 20.01.2012 werden 50,00 € Frühbucherrabatt gewährt. Mitglieder des Deutschen Kupferinstitutes erhalten jeweils 15 % Ermäßigung auf die Teilnahmegebühren.

Weitere Informationen zum Gesamtprogramm sowie Anmeldemöglichkeiten sind unter www.kupferinstitut.de/... zu finden.

Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.

Eingebettet in ein internationales Netzwerk der Copper Alliance verbindet das Deutsche Kupferinstitut Forschung und Anwendung und schafft Zugang zu diesem Wissen. Als Innovationsmotor unterstützt das Kupferinstitut Marktentwicklungsprojekte, bietet Lösungen und fundierte Informationen.

Das Deutsche Kupferinstitut hilft seinen Mitgliedsunternehmen, das Produkt Kupfer im Markt zu positionieren und neue Technologien zu entwickeln, bietet Verwendern von Kupferwerkstoffen Unterstützung in allen fachlichen Fragen von der Materialauswahl bis hin zur Gesetzgebung, initiiert als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie Forschungsarbeiten, Seminare und Workshops zu Themen rund um Kupfer, informiert im Rahmen seiner Kommunikations- und Marketingaktivitäten zielgruppengerecht über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten aus der Welt des Kupfers.

Die Copper Alliance umfasst neben der International Copper Association Regionalbüros in Brüssel, New York, Santiago und Shanghai. In Deutschland wird die Copper Alliance durch das Deutsche Kupferinstitut vertreten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.