Schließung der Jugendherberge Singen

Schließung der Jugendherberge Singen
(lifePR) ( Stuttgart, )
Der DJH-Landesverband Baden-Württemberg e.V. schließt die Jugendherberge Singen zum 31.12.2014. Gründe sind der hohe Investitionsaufwand für notwendige Modernisierungsmaßnahmen und die schlechte wirtschaftliche Entwicklung der Jugendherberge in den letzten Jahren.

Die seit 1927 bestehende Jugendherberge in Singen wird zum 31.12.2014 geschlossen. "Obwohl der Verband seit 2001 in den Bauunterhalt, die Ausstattung und die Außenanlagen ca. 500.000 Euro investiert hat, müssten ca. 2,0 - 2,5 Millionen Euro eingebracht werden, um das Gebäude in einen modernen und zukunftssicheren Standard zu versetzen. Das kann der Verband bei 53 Jugendherbergen und einem Investitionsstau von annähernd 100 Mio. Euro nicht ohne finanzielle Unterstützung bewerkstelligen" so Geschäftsführer Karl Rosner des DJH-Landesverbandes Baden-Württemberg e.V. "Wir haben lange überlegt und Gespräche mit der Stadt geführt, aber eine derart hohe Investition ist an diesem Standort und für dieses Gebäude langfristig für uns nicht tragbar. Auch die Stadt ist leider nicht in der Lage, uns in dem notwendigen Rahmen zu unterstützen".

Die Jugendherberge verzeichnet in den letzten Jahren sinkende Übernachtungszahlen. 2013 wurden insgesamt 11.416 Übernachtungen mit 114 Betten generiert, das entspricht einer Auslastung von 31,28 Prozent - im DJH-Landesverband Baden-Württemberg e.V. Insgesamt betrug die Auslastung 2013 durchschnittlich 38,11 Prozent. "Aus diesen Gründen ist der Standort Singen einfach nicht kostendeckend zu führen", bedauerte die Vorsitzende Dr. Susanne Pacher und entschied zusammen mit dem Vorstand des DJH-Landesverbandes Baden-Württemberg e.V. die Jugendherberge zum 31.12.2014 zu schließen.

Der DJH-Landesverband Baden-Württemberg e.V. ist in der Bodensee Region mit vier Jugendherbergen weiterhin gut vertreten. Neben Singen befinden sich in der Region noch die Martin-Buber-Jugendherberge Überlingen, die Jugendherberge Otto-Moericke-Turm Konstanz, die Graf-Zeppelin-Jugendherberge Friedrichshafen und die Jugendherberge Veitsburg Ravensburg.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.