Krampfader-Operation auch im hohen Alter?

Behandlung mit Veinlite (lifePR) ( Bad Bertrich, )
Die Risiken einer Operation schrecken ältere Menschen ab, sich die Krampfadern operieren zu lassen. Das aber kann gefährlich werden, denn unbehandelt verschlimmern sich Krampfadern, Thrombosen, offene Beine oder die lebensgefährliche Embolie können Folgen sein.

Venenexperten haben eine schonende Operationsmethode speziell für ältere Menschen entwickelt. „Diese Methode beruht auf der Perfektionierung eines bekannten Prinzips“, erklärt Venenexperte Dr. med. Michael Wagner, Präsident der Deutschen Venen-Liga e.V. „Zum einen wird in schonender Tumeszenz-Lokalanästhesie, also ohne Vollnarkose und ohne rückenmarksnaher Betäubung, operiert. Zum anderen wird äußerst gewebeschonend in mehreren Etappen vorgegangen.“

Dieses sehr schonende Verfahren wurde speziell für ältere Menschen entwickelt und wird seit Jahren mit guten Erfolgen eingesetzt. Der besondere Vorteil liegt darin, dass die jeweilige Menge des lokalen Betäubungsmittels für die Patienten leicht und gut verträglich ist.

Weitere Infos sowie unseren Venen-Fit „Senioren“ https://venenliga.de/ratgeber/senioren können Sie gerne anfordern bei der Deutschen Venen-Liga e.V., Sonnenstraße 6, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674 1448, www.venenliga.de, info@venenliga.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.