Knappschaft-Bahn-See als familienbewusster Betrieb ausgezeichnet

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen überreichte Zertifikat

(lifePR) ( Bochum, )
Die Hauptverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS) in Bochum ist von der Hertie-Stiftung als familienbewusster Betrieb ausgezeichnet worden. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen und Jochen Homann, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, überreichten dem Ersten Direktor der KBS, Dr. Georg Greve, am heutigen Montag in Berlin das Zertifikat zum "audit berufundfamilie". Das audit ist eine Initiative der Hertie-Stiftung zur Verbesserung einer familiengerechten Personalpolitik.

Mit Freude nahm der Erste Direktor der Knappschaft-Bahn-See die Auszeichnung entgegen: "Es ist der KBS eine gesellschaftliche Verpflichtung, Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf herzustellen. Wir werden auch zukünftig für den öffentlichen Dienst mit gutem Beispiel vorangehen und positive Signale für andere Unternehmen setzen", sagte Dr. Georg Greve, Direktor der KBS.

Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See überzeugte das Kuratorium der Hertie-Stiftung mit ihren Konzepten der Arbeitszeitflexibilisierung, der Fortführung von Telearbeit und vor allem mit ihrem 3 Phasen-Konzept zum beruflichen Wiedereinstieg.

Die Gleichstellungsbeauftragte der KBS, Marie-Luise Preising, stellte im Rahmen der Veranstaltung "audit berufundfamilie" das 3 Phasen-Konzept zum "Beruflichen Wiedereinstieg" vor. Das Konzept der Knappschaft-Bahn-See ist als "best-practice Beispiel" in die Broschüre des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unter dem Titel "Früher beruflicher Wiedereinstieg von Eltern - Erfolgsfaktor Familie" aufgenommen worden. "Diese besondere Anerkennung und die Gelegenheit unser Konzept als Referenzunternehmen vorstellen zu dürfen, ist Freude und Ansporn, den eingeschlagenen Weg unserer familienbewussten Personalpolitik weiter zu gehen", sagte die Gleichstellungsbeauftragte.

Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See stellt sich schon seit 2005 dem Auditierungsprozeß und zählt zu den ersten Deutschen Rentenversicherungsträgern, die zertifiziert worden sind. Dazu der Erste Direktor der KBS, Dr. Georg Greve: "Es ist eine besondere Herausforderung - vor dem Hintergrund des Verwaltungskostendrucks -, familienbewusste Personalpolitik unter betriebswirtschaftlichen Aspekten zu entwickeln. Auf die bisherigen Ergebnisse können wir stolz sein; mit der Zertifizierung haben wir im Wettbewerb mit den anderen Trägern ein wichtiges Parameter im Benchmarking erfüllt."

Die Knappschaft-Bahn-See werde selbstverständlich auch zukünftig versuchen, ihre bisherigen Ergebnisse einer familienbewussten Personalpolitik auch an die neue Unternehmenswirklichkeit und an die zukünftigen Unternehmensziele anzupassen und weiter zu entwickeln. So gelten als zukünftige Herausforderungen mit Blick auf den demografischen Wandel z. B. die Möglichkeit eines alternsgerechten Arbeitens, die Weiterentwicklung von Wiedereinstiegsmaßnahmen für Beurlaubte und insbesondere die Entwicklung von Maßnahmen zu Vereinbarkeit von Beruf und Pflege, die mit der Reform zur Pflegeversicherung im Sommer 2008 erfolgen muss.

Insgesamt wurden 231 Betriebe, Institutionen und Hochschulen in Deutschland ausgezeichnet. Alle am audit der Hertie-Stiftung beteiligten Unternehmen haben gezeigt, dass sich Berufstätigkeit und Familie erfolgreich miteinander vereinbaren lassen. 63 von ihnen haben das audit zum wiederholten Male eingesetzt, Maßnahmen geprüft und umgesetzt, um die Interessen des Arbeitgebers, der Kunden mit denen der Beschäftigten in Einklang zu bringen.

Weitere Infos zur Knappschaft-Bahn-See unter www.kbs.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.