Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 46095

Hauptversammlung der Deutschen Bank stimmt sämtlichen Vorschlägen der Verwaltung mit großer Mehrheit zu

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Auf der heutigen Hauptversammlung der Deutschen Bank(XETRA: DBKGn.DE/ NYSE: DB) in Frankfurt am Main haben die Aktionäre eine Dividende von 4,50 Euro je Aktie (im Vorjahr 4,00 Euro) beschlossen.Dies entspricht einer Dividendensumme von 2,3 Mrd Euro. Die Dividende wird am 30.
Mai 2008 ausgeschüttet.

Die Hauptversammlung hat darüber hinaus mit großer Mehrheit auch allen anderen Vorschlägen des Aufsichtsrats und des Vorstands zugestimmt.

Die Amtszeit aller Mitglieder des Aufsichtsrats mit Ausnahme von Dr. Theo Siegert endete mit Ablauf der Hauptversammlung. Als Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat wurden folgende Mitglieder von der Hauptversammlung neu gewählt: Dr. Clemens Börsig, Dr. Karl-Gerhard Eick, Sir Peter Job, Dr. Henning Kagermann, Suzanne Labarge, Maurice Lévy, Dr. Johannes Teyssen, Tilman Todenhöfer sowie Werner Wenning.

Die Mitglieder des Vorstands wurden mit einer Zustimmung von 98,86 Prozent entlastet.Die Mitglieder des Aufsichtsrats wurden in Einzelabstimmung mit jeweils mehr als 95 Prozent entlastet. An der Hauptversammlung nahmen rund 6.000 Aktionäre teil. Die Präsenz betrug 33,2 Prozent.

Die Hauptversammlung hat zudem der Ermächtigung zugestimmt, bis zum 31. Oktober 2009 eigene Aktien bis zu 10 Prozent des derzeitigen Grundkapitals zu erwerben.
Gleichzeitig wird das im Anschluss an die letztjährige Hauptversammlung gestartete Rückkaufprogramm beendet. Im Rahmen dieses Programms hatte die Bank in den vergangenen 12 Monaten 7,2 Mio Aktien oder 1,4 Prozent des Grundkapitals zurückgekauft.Der Termin für den Beginn der Nutzung der neuen Rückkaufermächtigung steht noch nicht fest.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer