Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 44519

Reiner Calmund radelt wieder - jetzt fährt er mit dem E-Bike dem europäischen Fußballfest entgegen

Zur EM macht sich auch der Ex-Manager Leverkusens fit mit dem Trend-Fortbewegungsmittel 2008

(lifePR) (Cloppenburg, ) Kurz vor der Europameisterschaft will sich "Calli" nicht nachsagen lassen, dass er sich nicht sportlich vorbereitet hätte: Mit dem E-Bike der Marke Kalkhoff radelt er von nun an zu Geschäftsterminen oder einfach mit der Familie in die Natur. Wie schon im vergangenen Jahr wollen das Fahrradunternehmen Kalkhoff und der erfolgreiche Manager Reiner Calmund der XXL-Zielgruppe mit dieser Aktion Mut machen, sich sportlich zu betätigen und fit zu halten. Dazu übergibt das Cloppenburger Unternehmen dem Ex-Fußball-Manager ein spezielles E-Bike, das für Belastungen bis zu 170 Kilogramm ausgerichtet ist. Mit diesem dreht er seine Runden vor der Haustür direkt im Bergischen Land. "Das Fahrgefühl mit dem E-Bike ist unbeschreiblich - mit dem Gefährt ist der Fahrspaß programmiert", freut sich der deutsche Fußballexperte.

"Körperliche Überanstrengungen sind mit den Pedelecs, der eigentlichen Bezeichnung für diese Räder, auch bei Sportmuffeln und weniger fitten Bikern kaum möglich," erklärt Kalkhoff-Geschäftsführer Mathias Seidler, "da ein 250-Watt-Motor dem Fahrer beim Treten zusätzlichen elektrischen Schwung gibt, sodass dieser nur etwa 45 bis 60 Prozent der vorher nötigen Kraft aufbringen muss." Auch ein Power-Mann wie Reiner Calmund spürt durch diese technische Entlastung ein angenehmes Gefühl andauernder Fahrunterstützung. Sensoren registrieren jeden Pedaltritt und dementsprechend wird eine individuelle Motor-Unterstützungsleistung an den Biker abgegeben. Einbauort dieses von einem Li-Ionen-Akku gespeisten Antriebes ist das Tretlager, was für eine bewusst unauffällige Integration und einen optimal tiefen Schwerpunkt sorgt.

E-Bikes bleiben auch während des Akku-Ladevorgangs, bei dem der Stromspender vom Rad getrennt und an eine separate Ladestation angeschlossen wird, jederzeit fahrbereit. Vollständig aufgeladen bieten die Kalkhoff-Räder bis zu 80 Kilometer uneingeschränkten Fahrgenuss. Etwa 40.000 Kilometer Gesamtstrecke - fast eine Erdumrundung - beträgt dabei die Lebenszeit des Akkus. "Toll finde ich, dass endlich jemand an die Zielgruppe der Übergewichtigen denkt - gerade bei uns ist Bewegung aus medizinischer Sicht besonders wichtig", bemerkt Calmund. "Ob für das Herz, den Kreislauf oder die allgemeine Fitness - E-Bike-Fahren ist nicht nur ein spaßiges, sondern auch ein gesundheitsförderndes Vergnügen. So komme ich fit und trotzdem ausgeruht am Ziel an!
Diese Pressemitteilung posten:

Derby Cycle Holding GmbH

Kalkhoff setzt aus Tradition, aber auch aus Überzeugung konsequent auf die Produktion der Räder in Deutschland. Nur so ist ein dauerhafter, optimaler Qualitätsstandard gewährleistet, nur so kann zeitnah auf neue Entwicklungen im Fahrradbereich reagiert werden und können eigene Innovationen unmittelbar in den Produktionsprozess einfließen.

Disclaimer