Noch frei? Continental rollt Parkdaten-Dienste global aus

CES 2019

Hochgenaue und aktuelle Parkdaten für 13 Europäische Länder verfügbar / © Continental AG (lifePR) ( Las Vegas/München, )
  • Continental entwickelt digitale Plattform im Bereich „Smart Parking“ weiter
  • Hochgenaue und aktuelle Parkdaten für 14 Europäische Länder verfügbar
  • Weltweite Ausweitung bis Ende 2019 geplant
Nicht mehr lange suchen: Das Technologieunternehmen Continental weitet seine Parkdaten-Dienste, die über freie Parkplätze abseits der Straße informieren, auf weitere 14 Länder aus. Das Angebot beinhaltet die europäischen Kernmärkte Deutschland, Österreich, die Schweiz, Frankreich, die BeNeLux-Staaten, Spanien, Italien und Großbritannien. Der Fokus bei der Aggregation und Verarbeitung der Daten liegt auf Genauigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Somit grenzt sich Continental mit seiner Parking-Plattform im Markt ab.

Der Dienst bietet Echtzeit-Belegungsdaten, beispielsweise von Parkhäusern und Tiefgaragen, sowie relevante Informationen zu Tarifen, Öffnungszeiten, oder Elektro-Ladestationen. Die Erhebung der Daten zur Lage der Infrastruktur erfolgt über verschiedene Datenquellen. Ein strikter Qualitätsprozess und ein eigenes Datenteam garantieren dem Unternehmen die Sicherstellung von Aktualität und Hochwertigkeit seines Datenservices.

„Durch die Synthese unserer Datenquellen und eine automatisierte Qualitätssicherung erfüllen wir in unseren Kernmärkten eine fast 100-prozentige Abdeckung in Städten über 25.000 Einwohnern mit über 70.000 Parkmöglichkeiten“, sagt Jürgen Schweiger, Leiter des Bereiches „Map & Parking“ des Segmentes ITS bei Continental. „Unsere Kernkompetenz liegt hierbei auf der Qualität unserer Daten, die eine bestmögliche Nutzererfahrung innerhalb der Länder gewährleistet.“

Die weltweite Ausweitung befindet sich derzeit im vollen Gange und wird im Laufe des Jahres 2019 umgesetzt. Die Daten werden in Lizenzpaketen an Kartenanbieter und Automobilhersteller verkauft, was ermöglicht, Autofahrer direkt über ihre „On-Board“- und Navigationssysteme zu erreichen. Zudem können sie über die kostenlose Continental App „Parkpocket“ genutzt werden. Diese ist für iOS und Android in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch und Italienisch erhältlich.

Continental Parking als digitale Full-Service-Plattform

Zusätzlich zu Off-Street Parkinformationen bietet Parkpocket mit der Einführung des „Mobile Payment“ ein umfassendes Produktportfolio im Bereich Smart Parking. Hierfür bietet die App ein mobiles Bezahlsystem, welchen es Nutzern ermöglicht, ihre Parkgebühren bargeldlos und komfortabel über die App zu bezahlen. Ab der zweiten Hälfte des Jahres 2019 wird das Portfolio mit Echtzeitinformationen zum Parken am Straßenrand ergänzt.

„Wir arbeiten mit Hochdruck an einer hochauflösenden „On-Street Parkkarte“, die alle statischen Informationen sowie Ausparkvorgänge in Echtzeit und Belegungsvorhersage der Parkplätze entlang der Straße beinhaltet. Die hohe Präzision bei zeitgleicher Skalierbarkeit dieser Lösung dürfte aktuelle Brückentechnologien in diesem Markt komplett ablösen“, sagt Stefan Bader, der bei Continental das Thema Parken verantwortet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.