Continental vor Einführung eines Cityreifens

Continental NearContact
(lifePR) ( Hannover, )
.
- Führender Reifenhersteller begründet neues Marktsegment
- Continental NearContact soll leise abrollen und niedrigen Rollwiderstand haben
- Umbausätze für großen Reifendurchmesser werden mitgeliefert
- Natürliche Rohstoffe tragen zur Kompostierbarkeit bei
- Markteinführung ab heute, fünf Größen für Minis und Kompakte im Angebot


Continental liefert ab heute einen neuen Pkw-Sommerreifen für das Klein- und Kompaktwagensegment aus - den NearContact. Der Reifen wurde besonders für den urbanen Einsatz entwickelt und zeichnet sich durch sehr niedrigen Rollwiderstand und ein besonders niedriges Geräuschniveau aus. "Mit der Neuentwicklung begründen wir das neue Marktsegment 'Cityreifen', das sich an Autofahrer wendet, die besonders innerstädtisch und auf kurzen Strecken unterwegs sind", erläutert Entwicklungsingenieur Dr. Daniel Hochschmal von Continental. "Dazu haben wir den Reifen zusätzlich mit sehr massiven Seitenwänden versehen, damit es beim innerstädtischen Einparken sowie beim Halten vor Kindergärten oder Schulen nicht zu folgenschweren Begegnungen mit dem Bordstein kommt."

Um den Rollwiderstand des neuen Pneus besonders niedrig zu halten, hat Continental auch bei diesem Ersatzgeschäftsreifen das so genannte "Tall and Narrow-Concept" angewandt. Dabei nutzen die Entwickler den systemischen Vorteil für die Absenkung des Rollwiderstandes, den besonders hohe, schmale Reifengrößen bieten. "Der NearContact ist daher nur in Größen von 17, 18 und 19 Zoll lieferbar", erklärt Dr. Hochschmal. "Um ihn auch an kleineren Wagen wie beispielsweise einem Hyundai i10 oder einem VW Polo anbringen zu können, haben wir einen universellen Höherlegungssatz entwickelt, der mit wenigen Handgriffen von jedermann selbst angebracht werden kann. Der Preis für das ganze Set, also Reifen inklusive Montagesatz, sollte im Fachhandel nicht über 130 Euro liegen".

Neben dem sehr niedrigen Rollwiderstand - immerhin rund 33,3 Prozent unter dem eines Standardreifens - sieht der Fachmann einen weiteren Pluspunkt für Verbraucher: "Durch den Montagesatz ist der Wagen rund 20 cm höher - damit hat der Fahrer ein Blickfeld wie in einem SUV und das Einsteigen ist deutlich bequemer."

Außer den sehr günstigen Verbrauchswerten spricht ein weiterer Vorteil für den neuen NearContact: Er kann problemlos auf dem eigenen Komposthaufen entsorgt werden. "Wir stellen den Reifen ausschließlich aus pflanzlichen Materialien her", sagt Dr. Hochschmal. "Daher kann er entweder als Kompost verwertet oder auch als Brennmaterial im Kamin genutzt werden. Unser eingebauter Chip im Reifen stellt mithilfe einer App sicher, dass der Fahrer bei Überschreiten der Nutzungsdauer durch die Nachricht 'Reifen bereit zur umweltfreundlichen Entsorgung' auf seinem Mobiltelefon informiert wird."

Da der Reifen für den innerstädtischen Verkehr entwickelt wurde, konnten die Ingenieure auch die Höchstgeschwindigkeit niedrig halten - mehr als 70 km/h schnell sollte der NearContact nicht gefahren werden, er trägt daher das Geschwindigkeitssymbol "E". Continental hat sich für diesen niedrigen Geschwindigkeitsbereich entschieden, um die Unfallgefahr in den Städten zu verringern. Damit der Sommerreifen gelegentlich auch im Winter gefahren werden kann, trägt er zusätzlich die M+S-Kennung. Der Reifenhandel stellt einen Geschwindigkeitsaufkleber mit dem Schriftzug "Cityreifen - maximal 70 km/h" bereit, der gemäß Straßenverkehrsordnung im Sichtbereich des Fahrers angebracht werden muss.

Größenprogramm:
135/80 R 17 E, 145/75 R 17 E (alternative Breitbreifung), 165/75 R 18 E, 175/75 R 18 E,
125/55 R 19 (Extremlösung für niedrigsten Rollwiderstand)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.