3. Deutscher Kältepreis: Frist verlängert!

(lifePR) ( Berlin, )
Zum dritten Mal schreibt das Bundesumweltministerium den Deutschen Kältepreis für energieeffiziente und zukunftsweisende Entwicklungen im Bereich der Kälte- und Klimatechnik aus. Die Bewerbungsfrist wird nun bis zum 22. Februar 2011 verlängert.

Ziel des Kältepreises ist es, neben dem Förderprogramm für gewerbliche Kälteanlagen zusätzliche Impulse für die Entwicklung und Anwendung hocheffizienter Komponenten und Systeme zu geben.

Es werden Preise in folgenden Kategorien vergeben:

- klimafreundliche Klimatisierung eines Gewerbegebäudes,
- klimafreundlicher Einsatz von Kältemaschinen in der Lebensmittelproduktion und
- klimafreundliche kältetechnische Sonderanwendungen.

Um die neun Förderpreise mit Preisgeldern von insgesamt 52.500 Euro können sich Unternehmen und Organisationen der Wirtschaft oder Personen mit gewerblich verwertbaren Entwicklungen/Konzepten bewerben. Über die Preisvergabe entscheidet eine vom BMU berufene Jury aus Fachleuten der Kälte- und Klimatechnik.

Die Ausschreibungsunterlagen mit Bewerbungsformular finden Sie unter www.co2online.de/kaelte. Die Unterlagen sind per E-Mail einzureichen an Kaeltepreis(at)co2online.de. Vergeben werden die Preise vorrausichtlich am 22. März während eines Fachkongresses in Berlin.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.