Freitag, 20. April 2018


Nistkästen im Christophsbad laden zum Verweilen ein

Am 24.11.2017 verteilten Klinikum und NABU Göppingen handgemachte Vogelhäuser im Park

Göppingen, (lifePR) - Die dreißig neuen Vogelhäuschen im Park des Christophsbads bieten geeignete Nistplätze für Meisen, Kleiber oder Spatzen, aber auch Fledermäuse, Wildbienen und andere Insekten sowie Schutz vor kaltem und schlechtem Wetter. Auf Initiative von Frank Pfennig, Experte für Aktivierende Selbstpflege (ASP), entstanden die Nistkästen in der Arbeitstherapie auf dem Freihofgelände in liebevoller Handarbeit.

„Mit den Nistkästen setzen wir uns für Natur und Umwelt ein, für lebendiges Vogelgezwitscher und Artenvielfalt. Jeder Nistkasten wird durch Kinder und Jugendliche unserer Kinder- und Jugendpsychiatrie betreut“, sagte Klaus Riegert, zuständig für Personalentwicklung sowie die Dr. Heinrich Landerer-Stiftung im Christophsbad. „Wir vom NABU freuen uns sehr über das Engagement des Christophsbads für den Naturschutz“, erklärte Dr. Wolfgang Rapp, Vorsitzender des Naturschutzbunds (Nabu) Göppingen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad ist ein zentral gelegenes, modernes Plankrankenhaus im baden-württembergischen Göppingen mit einer über 165-jährigen Tradition. Es besteht aus sieben sektorübergreifend arbeitenden Kliniken im ambulanten, teil- und vollstationären Bereich mit insgesamt 980 Betten. Das Christophsheim, ein Tochterunterneh-men, deckt dabei den spezialisierten Heimbereich für chronisch psychisch und neurologisch kranke Erwachsene ab. Ebenfalls zum Klinikum Christophsbad gehören die orthopädische Rehaklinik Bad Boll sowie das Zentrum für psychische Gesundheit MentaCare in Stuttgart. Die Klinikgruppe bildet somit das Dach für umfassende, ganzheit-liche und interdisziplinäre Versorgungskonzepte und beschäftigt insgesamt rund 1.500 Mitarbeiter. Das Unterneh-men ist nach KTQ zertifiziert.

www.christophsbad.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer