Neuer Chefarzt der Gerontopsychiatrie

Ausbau des altersmedizinischen Schwerpunkts im Christophsbad

Neuer Chefarzt der Gerontopsychiatrie (lifePR) ( Göppingen, )
Herr Professor Dr. Walter Hewer kommt aus dem Vinzenz von Paul Hospital in Rottweil und hat am 1. März 2014 seine Arbeit als Chefarzt der Gerontopsychatrie im Christophsbad aufgenommen. Mit Professor Hewer bekommt die gerontopsychiatrische Klinik wieder einen eigenen, mehrfach qualifizierten Chefarzt. Nach dem Ausscheiden von Herrn Dr. Krauß 2003 in den Ruhestand, war die Position zusätzlich zu seiner Funktion als Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an Herrn Dr. Hermle übertragen worden. Möglich wurde dies durch die tatkräftige Unterstützung von Dr. Grebner und seiner Berufung zum leitenden Oberarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie.

Das Wachstum der Klinik, die hohe Anzahl der Patienten mit steigender Multimorbidität, die damit verbundene Verantwortung, auch in Bezug auf die Ausbildung der Assistenzärzte sowie insbesondere die zusätzlichen Aufgaben beim anstehenden Aufbau eines altersmedizinischen Zentrums, machten diesen Schritt unumgänglich.

Die Dreifachbelastung von Herrn Dr. Hermle als zweifachem Chefarzt und ärztlichem Direktor forderte nach zehn Jahren dringend nach der überfälligen Entlastung. Im Rahmen der Vorstellungsrunde und Begrüßung von Herrn Professor Hewer am 13. Februar dankte Herr Wehde Herrn Dr. Hermle im Namen der Geschäftsführung für die hervorragende Arbeit gemeinsam mit Herrn Dr. Grebner und die langjährig getragene, zusätzliche, auch zeitliche, Belastung.

Prof. Hewer absolvierte zunächst eine Weiterbildung zum Internisten an der internistisch-psychosomatischen Fachklinik Hochsauerland in Schmallenberg und an der Medizinischen Klinik des Caritaskrankenhauses Bad Mergentheim. Danach arbeitete er bis 2000 am Mannheimer Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, wo er als Oberarzt und internistischer Konsiliararzt für die drei Kliniken des Instituts tätig war und seine Facharztweiterbildung in Psychiatrie und Psychotherapie sowie eine geriatrische Weiterbildung absolvierte. Von 2000 bis 2014 war Prof. Hewer Chefarzt des Zentrums für Gerontopsychiatrie am Vinzenz von Paul Hospital in Rottweil.

Neben seiner klinischen Tätigkeit unterrichtet er als außerplanmäßiger Professor an der Universität Heidelberg und ist in verschiedenen Fachgremien engagiert. In seiner Tätigkeit im Christophsbad sieht Prof. Hewer, wie er sagt, eine sehr spannende neue berufliche Herausforderung, der er sich gerne mit seinen langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen, die über ein einzelnes Fachgebiet hinausgehen. Lachend fügt Prof. Hewer hinzu: „Ich habe noch eine Qualifikation, die einem sozusagen zuwächst: Ich bin selbst ein gesunder 61 Jähriger.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.