Samstag, 23. September 2017


25-jähriges Dienstjubiläum von Dr. med. Heinrich Huber

Göppingen, (lifePR) - Am 12. Juli feierte Herr Dr. Huber im Kreis seiner Familie sowie mit zahlreichen zahlreichen Arbeitskollegen sein 25-jähriges Dienstjubiläum im Herrensaal. 1990 wanderte Dr. Huber mit seiner Familie aus Kasachstan nach Deutschland aus. Mit seinem Studium der Psychiatrie wurde er als Facharzt in Deutschland anerkannt und begann 1992 im Christophsbad als Assistenzarzt für Psychiatrie. Ab 1998 ist Dr. Huber für die ärztliche Versorgung der Heimbewohner im Christophsheim zuständig. 2000 wurde er zum Oberarzt ernannt. Bis 2002 war er noch zusätzlich als Assistent der Geschäftsführung des Christophsbades tätig.

Prof. Dr. Vasić, Ärztlicher Direktor, leitete die Ehrung des Jubilars mit lobenden Worten ein und übergab das Wort an Priv.-Doz. Dr. Hermle, der als ehemaliger Ärztlicher Direktor sehr lange mit Dr. Huber zusammenarbeitete. Dr. Hermle schätzte ihn hoch ein und berichtete nur Positives über ihn. Danach bedankte sich der Geschäftsführer Herr Wehde auch im Namen der Gesellschafter und des Verwaltungsrates des Christophsbads bei ihm. Er betonte, wie wichtig für das Klinikum Christophsbad langjährige Mitarbeiter sind, die ihre Erfahrungswerte und ihr Wissen weitergeben können. „Sie sind ein wahrer Spezialist für schwierige Bewohner und haben auch bei brenzlichen Situationen immer vollen Einsatz gezeigt“, betonte Herr Wehde.

„Ich habe mich hier immer wohl gefühlt. Deshalb bin ich so lange im Christophsbad tätig geblieben und würde noch ein paar Jährchen hier gerne arbeiten“, so Dr. Huber. Er erhielt die traditionellen Geschenke des Hauses, den Gugelhupf und eine goldene Ehrennadel sowie die Urkunden der IHK und VPKA überreicht. Bevor es zum Buffet ging, bedankte er sich bei seiner Ehefrau, die ihm immer den Rücken freigehalten hatte und bei allen Anwesenden.
Diese Pressemitteilung posten:

Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad ist ein zentral gelegenes, modernes Plankrankenhaus im baden-württembergischen Göppingen mit einer über 165-jährigen Tradition. Es besteht aus sieben sektorübergreifend arbeitenden Kliniken im ambulanten, teil- und vollstationären Bereich mit insgesamt 980 Betten. Das Christophsheim, ein Tochterunternehmen, deckt dabei den spezialisierten Heimbereich für chronisch psychisch und neurologisch kranke Erwachsene ab. Ebenfalls zum Klinikum Christophsbad gehören die orthopädische Rehaklinik Bad Boll sowie das Zentrum für psychische Gesundheit MentaCare in Stuttgart. Die Klinikgruppe bildet somit das Dach für umfassende, ganzheitliche und interdisziplinäre Versorgungskonzepte und beschäftigt insgesamt rund 1.500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist nach KTQ zertifiziert.

www.christophsbad.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer