Neue Trends: Serious Games im Unternehmensumfeld 2009

Der MarktCHECK beleuchtet alle wichtigen Details!

(lifePR) ( München, )
Serious Games in der betrieblichen Weiterbildung - das ist der Fokus des soeben erschienenen MarktCHECK "Serious Games 2009", der sich im Gegensatz zu seinem Vorgänger mit der Definition von Genres, Produktionskosten und ökonomischer Perspektive, mit den Rahmenbedingungen des Lernerfolgs und Beispielen von Serious Games und ihrer Evaluation beschäftigt. CHECK.point eLearning bietet Ihnen mit diesem MarktCHECK selbstverständlich auch einen Überblick über das derzeitige Angebot von Serious Games auf dem Markt der betrieblichen Weiterbildung.

Einer Studie des Bundesverbands der Unterhaltungsindustrie (BUI) zufolge, nehmen Serious Games im Markt der weiter boomenden Electronic-Games-Industrie (13 Prozent Wachstum jährlich seit 2005) noch immer einen Nischenplatz ein. Doch edukative Games sind im Kommen. Der Bildungs- und Trainingsaspekt von Spielen lockt immer mehr Kunden.

Serious Games haben, vor allem bei den Fortune-500-Unternehmen, endgültig Einzug in das betriebliche Weiterbildungsangebot gehalten. Linda Breitlauch, Professorin für Gamedesign an der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf, stellt fest: "Mehr und mehr Firmen investieren inzwischen für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter in Computerspiele, die sie speziell für ihre Bedürfnisse entwickeln lassen und mit denen sie ihre Mitarbeiter schulen. Bei größeren Firmen sind das schon mal zehn bis 20 Prozent des Weiterbildungsbudgets."

Die Produktion von Serious Games erfordert ein höheres Budget als andere eLearning-Anwendungen. Aus diesem Grund befassen sich Games im betrieblichen Umfeld häufig mit übergeordneten Themen, die für die gesamte Branche relevant sind. Derzeit vorherrschend sind Serious Games mit betriebswirtschaftliche Themen, Team- und Projektmanagement oder Gesprächsführung (Kunden- und Mitarbeitergespräche).

Ihr Link zu den aktuellen MarktCHECKs von CHECK.point eLearning:
http://www.checkpoint-elearning.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.