Zusammenarbeit der SBB mit Barzahlen

Digitales Bargeld kommt in die Schweiz

(lifePR) ( Berlin, )
Dank einer Zusammenarbeit der Schweizerischen Bundesbahnen SBB mit dem deutschen Fintech-Unternehmen Cash Payment Solutions wird es möglich, seine Rechnungen an allen SBB Automaten und anderen Transportunternehmen in der Schweiz rund um die Uhr zu bezahlen. Diese Innovation beruht auf der Zahlungsart „Barzahlen“, die in Deutschland und in Österreich bereits erfolgreich ist.

„Barzahlen“ kann an den SBB Billettautomaten zur Zahlung von Online-Einkäufen und Rechnungen aller Art für Telefon, Miete, Versicherungen, Reisen oder Strom genutzt werden. Dafür erhalten Kundinnen und Kunden zusammen mit der jeweiligen Rechnung per Post, SMS oder E-Mail einen Einzahlungsschein mit einem Barcode sowie der zu begleichenden Summe. Der Code wird am Automaten gescannt. Dann kann der Rechnungsbetrag in bar oder auch mit der Bankomatkarte einbezahlt werden. Akzeptiert werden Zahlungen in Schweizerfranken oder in Euro.

 Menschen, die dem Bargeld zugeneigt sind

„Barzahlen“ richtet sich an Menschen, die dem Bargeld zugeneigt sind und die ihre sensiblen Daten nicht überall freigeben wollen. Ihnen kommt diese Zahlungsart entgegen, weil sie für ihre Zahlungen nicht mehr auf die üblichen Zahlstellen und deren Öffnungszeiten angewiesen sind. In der Schweiz ist Bargeld nach wie vor beliebt und die neuen Zahlungsarten beispielsweise über das Smartphone breiten sich nur schleppend aus.

Deutschland, Österreich und jetzt auch die Schweiz

Achim Bönsch, Mitgründer und Geschäftsführer von Cash Payment Solutions, Berlin, unterstreicht: „Der Markteintritt in der Schweiz vollendet die Expansion von ‚Barzahlen‘ in der Region Deutschland, Österreich, Schweiz DACH. Dank der SBB Billettautomaten ist unsere Dienstleistung in der Schweiz auf Anhieb rund um die Uhr verfügbar.“

Schweizer Bank als Zwischenglied

„Barzahlen“ ist in der Schweiz gemäss Artikel 2 der Geldwäschereiverordnung nur zu Kassageschäften befugt. Deshalb braucht es ein Zwischenglied mit der Schweizer Banklizenz. Diese Rolle erfüllt die Hypothekarbank Lenzburg AG. Sie transferiert den jeweiligen Betrag von der „Barzahlen“-Akzeptanzstelle - das sind in der Schweiz die SBB Billettautomaten - zum Rechnungsaussteller, beispielsweise einem Onlineshop, einem Energieversorger oder einer Versicherung. Bei dieser Transaktion bleibt der Rechnungszahlende gegenüber der Bank und „Barzahlen“ vollkommen anonym. „Barzahlen“ erhält und übermittelt jeweils nur das Signal, dass ein Barcode eingelöst wurde.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.