Carrypicker und die transport logistic 2021: Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Potenziale der Künstlichen Intelligenz

Smarte Doppeleffekte: Echtzeit-Informationsaustausch innerhalb der Lieferkette für maximale Transparenz und optimierte LKW-Kapazitätsauslastung

Carrypicker und die transport logistic 2021: Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Potenziale der Künstlichen Intelligenz
(lifePR) ( Hamburg, )
Die transport logistic, die weltweit größte Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management findet vom 4. bis 6. Mai 2021 statt. Auf der Konferenz, die in diesem Jahr digital stattfindet, wird sich Carrypicker im Dialog mit den Fachbesuchern gezielt den aktuellen Fragen der Transport- und Logistikbranche widmen. Gerade das vergangene Jahr hat gezeigt, welche Bedeutung die Digitalisierung für die Logistik gewinnt. Das gilt für Effizienzsteigerungen beim LKW- Transport genauso wie für die Einsparungen klimaschädlicher Treibhausgase auf dem Weg hin zur „grünen Logistik“.

Supply-Chain-Intelligence als Treiber für eine Logistik der Zukunft

Die Forschungsergebnisse von Carrypicker im Bereich der Teilladungen sowie sich anschließende Referenzprojekte in verschiedenen Industrien zeigen schon jetzt, dass die sogenannte Supply-Chain-Intelligence einen der wichtigsten langfristigen Trends für die Transportlogistik darstellen. Vereinfacht gesagt: es geht darum eine Vielzahl von Daten aus unterschiedlichsten Quellen so zu optimieren, dass Unternehmen Effizienzvorteile erzielen können und gleichzeitig ein Nachhaltigkeitssiegel generieren. Da rechnerisch immer noch jeder dritte LKW leer fährt, gewinnt die optimierten Ladungsbündelung mithilfe komplexer mathematischer Algorithmen zunehmend an Bedeutung. Zusätzlicher wichtiger Effekt: die Vorgaben zum Klimaschutz können nachgewiesen werden, denn Carrypickers KI-Lösungen wurden nach der international anerkannten Methode des Global Logistics Emissions Council (GLEC) berechnet und zertifiziert. Kurzcheck und Vorabinformation über den CO2 Kalkulator

Systemverkehr für LTL

Carrypicker hat eine innovative Lösung entwickelt, mit der Transportkapazitäten besser genutzt werden können und die es Unternehmen ermöglicht, die vollständige Kontrolle über den gesamten Transportprozess zurückzugewinnen. 

Während Stückgutnetzwerke in der Lage sind, kleine Sendungen planbar und zuverlässig zu transportieren, sind FTL-Transporte die kostengünstigste Methode – sofern die Ladung groß genug ist. Die größte Herausforderung bleiben Teilladungen. Sie sind schwer zu planen und bergen ein hohes Auslastungsrisiko, das zu höheren Kosten führt, die letztendlich auf den Kunden – also das verladende Unternehmen – umgelegt werden. Carrypicker vereint erstmals die Vorteile beider Bereiche und überträgt sie auf den Teilladungsbereich.

Unter ltl.carrypicker.com wird anhand von Praxisbeispielen mit namhaften Industrieunternehmen anschaulich erläutert, was Systemverkehr für LTL bedeutet und welche Vorteile er bietet. Nähere Informationen unter ltl@carrypicker.com

Welche Herausforderungen der Teilladungsmarkt mit sich bringt? Hier wird es gezeigt.

Zukunftsberufe in KI und Logistik unter: www.carrypicker.com/jobs

Zur Messe hier entlang, Terminabsprachen unter hello@carrypicker.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.