CamperClean: Noch nie war sie so wertvoll wie heute

CamperClean präsentiert hygienische, vollautomatische Toiletten-Reinigungsstation

CamperClean Station mit Grauwasserschacht
(lifePR) ( Schermbeck, )
  • Europaweit patentierte CamperClean-Station gewährleistet höchste HYGIENE-Standards
  • Ab monatlich nur 189 Euro Miete oder 279 Euro Leasing für hygienische Komfort-Entsorgung
  • Automatische CamperClean-Station mit Grauwasser-Schachtanlage auch für Dickschiffe
Für monatlich (ab) 189 Euro Miete oder im Leasing ab 279 Euro bietet CamperClean seine vollautomatisch und europaweit patentierte Entleer- und Reinigungsstation mit höchsten HYGIENE-Standards für die Entsorgung der Inhalte von mobilen Toilettenkassetten an. Ab circa 6 Reinigungen täglich zum Preis von 2 Euro trägt sich die Station im Monat. Mehr Reinigungen steigern den Gewinn des Betreibers und beschleunigen bei Kauf die Amortisierung der Station.

Die ersten Lockerungen nach Corona-Krise ermöglichen auch die Öffnung von Campingplätzen und Reisemobil-Stellplätzen. Wichtige Voraussetzung ist dabei die Einhaltung strikter HYGIENE-Standards.

Eine der sensiblen Punkte ist dabei die Entsorgung der Inhalte von mobilen Toilettenkassetten. Da zunächst alle öffentlichen Sanitäreinrichtungen auf Camping- und Stellplätzen strikt geschlossen bleiben, gewinnt die Nutzung des Sanitär und von Toiletten in den Freizeitfahrzeugen enorm an Bedeutung. Entsprechend auch die Entsorgung der Inhalte.

Eine eventuell mögliche händische Entsorgung birgt größte Gefahren der Virenübertragung und Verbreitung. Mit der vollautomatischen CamperClean-Station ist diese Gefahr gebannt. Vollautomatisch,  ohne jegliche „händische“ Berührung, wird die Kassette komplett entleert, sauber gereinigt und gefüllt mit ausreichend Sanitärkonzentrat, das absolut chemiefrei (!) auf Mikroorganismen basiert, dem Nutzer mit größtmöglicher Hygiene zurückgegeben.

Ralf Tebartz und sein Team haben das Reinigungssystem so konzipiert, dass mehr Hygiene und Umweltschutz in der heutigen Zeit kaum möglich sind. Unter den vorgenannten Bedingungen der erhöhten Nutzung der Sanitäreinrichtungen gewinnt auch die Entsorgung des Grauwassers an Bedeutung. Hier bietet CamperClean eine Kombination von Fäkal- und Grauwasser-Entsorgung. Der Grauwasserschacht, der auch für Dickschiffe geeignet ist, funktioniert automatisch abgestimmt und gesteuert von der CamperClean-Station – im Sommer und Winter.

Mittlerweile sind fast 350 Stationen in 15 Ländern Europas installiert. CamperClean kann auf eine über 10jährige Markterfahrung verweisen. Abgesehen von Miete und Leasing ist auch der Kauf der Station möglich. Neben der fachlichen Referenz als Mitglied bei ECO-Camping und als bevorzugter Lieferant bei Leading Campings bietet CamperClean auch eine Serviceberatung, die 365 Tage im Jahr für die Kunden verfügbar ist.

Optionale Service-Pakete sorgen für eine „Susi-Sorglos-Betreuung“ mit regelmäßiger Wartung, der Bereitstellung von Ersatzteilen, kostenlosen Updates sowie eventuell anfallenden Monteurstunden inklusive Spesen. Nach mehr als 1,4 Millionen Reinigungsvorgängen durch Camper hat die robuste Technik ihre einwandfreie Funktionsweise bereits europaweit unter Beweis gestellt.

Ein weiterer, wichtiger Aspekt: Der aktive Umweltschutz der CamperClean-Stationen unterdrückt und beseitigt soweit möglich die Nutzung von Chemie auf Campingplätzen. Dadurch ist die behördliche Genehmigung in umweltsensitiven Standorten kein Problem. Weitere Information finden Interessierte unter www.camperclean.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.