Montag, 21. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 38076

Call Center bieten Verbraucherinformationen im Netz

Informationsportal startet Anfang Mai – Beschwerdefunktion folgt Anfang 2009

Saalfeld, (lifePR) - Das angekündigte Informationsportal wird wie geplant in den nächsten Wochen online gehen und Informationen rund um Telefonmarketing und Verbraucherschutz bieten. Gleichzeitig gab der Branchenverband Call Center Forum Deutschland e.V. (CCF) bekannt, dass der Start des Beschwerdeportals für Verbraucher verschoben wird.

"Am 12. März hat die FDP-Bundestagsfraktion den Antrag "Verbraucherschutz beim Telefonmarketing verbessern - Call-Center erhalten" an den Deutschen Bundestag gerichtet. Dieser beinhaltet im Einklang mit den Forderungen der Verbraucherminister der Länder eine Informationskampagne, die wir für unerlässlich halten. In diese Kampagne wollen wir unser Beschwerdeportal integrieren - damit entsteht nicht nur eine technologische Lösung, sondern echter Mehrwert für den Verbraucher", erklärt Verbandspräsident Manfred Stockmann am Rande des CCFFrühjahrstreffens am 10. und 11. April in Halle/Saale. Mit der Umsetzung einer solchen Kampagne ist nicht vor Ende 2008 zu rechnen.

Um Beschwerden effektiv zu bündeln, hat das CCF im vergangenen Jahr ein zentrales Beschwerdeportal beschlossen. In einer ersten Stufe wird dieses zunächst als Informationsportal in den nächsten Wochen unter www.fsk-cc.de online gehen. Verbraucher bekommen hier alle wichtigen Infos rund um das Thema Telefonwerbung und Call Center. Die zweite Stufe beinhaltet die Freischaltung der Beschwerdefunktion. Verbrauchern und Arbeitnehmern soll damit die Gelegenheit gegeben werden, in einem standardisierten Formular Beschwerden einzugeben. Diese können dann in Zusammenarbeit von Bundesregierung, Ländern, Behörden und Verbänden Telefonwerbungsverstöße effektiv verfolgt werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV)

Das Call Center Forum Deutschland e.V. (CCF) ist der Verband der Call Center Wirtschaft in Deutschland. Das CCF repräsentiert eine Vielzahl von Unternehmen, die über 35 Prozent der deutschen Call Center Arbeitsplätze stellen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen Erfahrungs- und Informationsaustausch auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Gleichzeitig hat es sich das CCF zur Aufgabe gemacht, die Interessen der sich stetig entwickelnden Call Center Branche zu bündeln und ein kompetenter Ansprechpartner für Interessenten, Multiplikatoren, Medien und Politik zu sein. Zu den bundesweit gut 400 Mitgliedern zählen führende Unternehmen aus den Bereichen Handel, Banken und Versicherungen sowie aus dem Industrie- und Dienstleistungssektor. Neben großen Service Call Centern sind auch zahlreiche Unternehmen mit eigenen Inhouse Call Centern vertreten. Gleiches gilt für Hersteller von Telekommunikationssystemen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer