Online Print Symposium mobilisiert Hersteller und Kunden

(lifePR) ( München, )
Unter dem Motto „Transforming the DNA of Print“ sprechen auf dem diesjährigen Online Print Symposium (OPS) Praktiker und Visionäre über die digitale Realität. Entscheider und hochkarätige Experten international namhafter Unternehmen berichten über Erfolge und Herausforderungen im Onlineprint.

Die Digitalisierung verändert das Konsum- und Einkaufsverhalten der Kunden enorm. Besonders deutlich zeigt sich das in neuen Anwendungen im B2B-Bereich, denn digitale Angebote schaffen Transparenz und sorgen für flexible und effiziente Abläufe. Um als Druckererzeugnis-Hersteller oder -Händler auf veränderte Marktanforderungen reagieren zu können, ist die professionelle Gestaltung digitaler Kundenbeziehungen Pflicht. Elementare Einflussfaktoren, die dabei einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil sichern, stehen im Fokus des OPS 2020. Mit einem Line-up erstklassiger Sprecher informiert das Symposium über die Topthemen der Branche und regt mit verschiedenen Highlights, einem Netzwerk-Dinner und einer attraktiven Partnerausstellung sowohl etablierte Onlineprinter als auch Start-ups zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch.

Für die Keynotes konnten mit Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender/CEO Heidelberger Druckmaschinen AG, und Ingo Rübe, CEO der BOTLabs GmbH, zwei Vordenker der Branche gewonnen werden. Große Spannung verspricht die Pre-Keynote des ARD-Digital-Experten Jörg Schieb, der über den Einfluss der Blockchain auf die zukünftige Verwendung von Print referieren wird.

Die Konferenzteilnehmer erfahren, wie sie Trends nutzen können, um daraus individuelle Innovationen und Wettbewerbsvorteile für ihr eigenes Unternehmen zu schaffen. Außerdem erfahren sie, wie sie Erfolg im internationalen und marktangrenzenden Umfeld generieren.

Transforming the DNA of Print

Das OPS bietet Teilnehmern die Möglichkeit, aus 14 Expertenmeinungen positive wie negative Erfahrungen zu sammeln und für die eigene Strategie zu nutzen. In seinem Vortrag erklärt Trond Erik Isaksen, wie Automatisierung zur Risikominimierung eingesetzt wird und es gelingt, immer kleinere Buchproduktionen zu erlauben. Wie es die Bubu AG geschafft hat, Veränderungsprozesse in die Unternehmenskultur zu integrieren, schildert der Inhaber und CEO Dr. Christian Burkhard. Angus Knights von parcelLab zeigt, wie es gelingt, im Online-Business langfristige Kundenbindung zu erzeugen. Eine echte Erfolgsstory mit der Entwicklung aus dem Wohnzimmer zu einem international agierenden Unternehmen bis zu einem Ausblick auf neue Geschäftsfelder zeichnet Patrick Leibold, COO der kartenmacherei.

Am zweiten Kongresstag berichtet Tobias Köngeter, Inhaber Wirbelwind, über die Möglichkeiten der automatisierten Layoutgestaltung von Druckerzeugnissen. Über die herausragende Rolle gedruckter Mailings im zunehmend digitalen Medienkanon berichtet Frank Fülle, Geschäftsführer der Briefodruck Fülle. Welchen Weg Craig Letton gegangen ist und wie er es schaffte, sein Unternehmen MRM Global von einem kleinen Familienunternehmen zu einem in 21 Ländern tätigen Markenpromoter zu entwickeln, erfahren die Besucher des OPS ebenso wie die Geschichte von Jonny Hobeika und seinem Unternehmen ePac, das nach enormen Wachstumsraten in den USA nun den Sprung nach Europa wagt.

Connect the OPS Community and find the success

Ins Gespräch kommen, miteinander reden, den Austausch pflegen, gemeinsam diskutieren und philosophieren zählen zu den wichtigsten Mehrwerten des Online Print Symposiums. Für viele Teilnehmer des OPS, die inzwischen eine eigene Community bilden, steht das Netzwerken im Vordergrund. So wird es auch auf dem 8. Online Print Symposium wieder sein. Neben den Experten aus dem Onlineprint und dem E-Business bietet auch das OPS 2020 eine Ausstellung mit Partnern, die ihre neuesten Lösungen und Anwendungen präsentieren. Die Partnerausstellung bietet in Kombination mit den Fach-Sessions die ideale Möglichkeit, sich über aktuellen Trends und Entwicklungen zu informieren. Die Teilnehmer des OPS können somit nicht nur ihre Erfahrungen, Meinungen und Expertise mit Kollegen austauschen, sondern treffen Menschen, die die digitale DNA der Druckindustrie prägen. Beste Voraussetzungen also, um aus den Trends, den Best-Practice-Beispielen und den Impulsen aus dem Netzwerk eigene Denkweisen weiterzuentwickeln und daraus Vorteile für die eigene Unternehmens-DNA zu formen. Zu einem ersten Kennenlernen lädt das Insider-Get-Together am Vorabend ein. Am Abend des ersten Symposiumtages findet das Networking Dinner für alle Teilnehmer statt.

Ausführliche Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten unter http://www.online-print-symposium.de

Die Veranstalter

zipcon consulting GmbH ist ein global agierendes Beratungsunternehmen für die Kommunikations-, Druck- und Medienbranche mit dem Fokus Onlineprint und Digitale Transformation. Das Unternehmen versteht sich als unabhängiger und ganzheitlicher Technologie- und Strategieberater. zipcon erstellt zudem Marktstudien sowie verschiedene Fallstudien für E-Business-Print, Mass Customization und Multichannel Publishing. Führende Unternehmen der Onlineprint-Branche setzen auf das Know-how dieses Unternehmens. www.zipcon.de

Der Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm) ist der Spitzenverband der deutschen Druckindustrie. Als Arbeitgeberverband, politischer Wirtschaftsverband und technischer Fachverband vertritt er die Positionen und Ziele der Druckindustrie gegenüber Politik, Verwaltung, Gewerkschaften und der Zulieferindustrie. Getragen wird der bvdm von acht regionalen Verbänden. International ist er über seine Mitgliedschaft bei Intergraf und FESPA organisiert. www.bvdm-online.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.