Tag der Deutschen Bauindustrie in Berlin

Ramsauer: Konjunkturpakete wirken passgenau und antizyklisch

(lifePR) ( Berlin, )
"Die Konjunkturprogramme der Bundesregierung wirken passgenau und antizyklisch. Durch die Konjunkturprogramme ist diesesb Jahr eine positive Entwicklung der Bauinvestitionen möglich.

Die Baubranche profitiert als Branche besonders von den Konjunkturmaßnahmen der Bundesregierung", sagte Bundesbauminister Peter Ramsauer auf dem heutigen Tag der Deutschen Bauindustrie vor rund 800 Gästen aus Unternehmen, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Berlin.

"Die deutsche Bauwirtschaft hat das Jahr 2009 besser überstanden als die meisten anderen Zweige des produzierenden Gewerbes. Während das verarbeitende Gewerbe Umsatzeinbußen von 20 Prozent zu verkraften hatte, verringerten sich die Umsätze im Baugewerbe um nur 4 Prozent. Die Beschäftigung konnte sogar auf Vorjahresniveau stabilisiert werden", so Ramsauer weiter.

Nach den Prognosen des Frühjahrsgutachtens der wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsinstitute wirken vor allem die starken Zuwächse im öffentlichen Bau (plus 10,1 Prozent)
stabilisierend. Sie gleichen die sich langsam abschwächende Talfahrt im Wirtschaftsbau (minus 5,1 Prozent) aus. Auch der Wohnungsbau stabilisiert sich (plus 1,1 Prozent). Die aktuell positive Entwicklung der Auftragseingänge am Bau stimme zuversichtlich, dass sich diese positive Lage auch nach dem Auslaufen der Konjunkturprogramme im Jahr 2011 fortsetze, so Ramsauer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.