Bundesminister gibt A 6 von Nürnberg-Süd bis Nürnberg-Ost frei

Dobrindt: Ausbau A 6 bedeutet mehr Leistung und mehr Lärmschutz

(lifePR) ( Berlin, )
Der sechsstreifige Ausbau der A 6 schreitet voran. Heute hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den 5,7 Kilometer langen Abschnitt zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost feierlich dem Verkehr übergeben. Der Bund hat rund 78 Millionen Euro in die Strecke investiert. Besonderes Augenmerk galt dem Lärmschutz: Der Autobahnabschnitt wurde mit bis zu 10 Meter hohen Lärmschutzwänden und einem lärmmindernden Fahrbahnbelag ausgestattet.

Dobrindt:

Die A 6 ist eine der wichtigsten Verkehrsachsen in Süddeutschland. Unser Ziel ist es, sie durchgängig leistungsfähiger zu machen, um die wachsenden Verkehre bewältigen zu können. Mit dem sechsstreifigen Ausbau machen wir die A 6 fit für die Zukunft. Das bedeutet: besserer Verkehrsfluss, weniger Stau, mehr Lärmschutz. So sichern wir Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung in der Region und reduzieren darüber hinaus den Lärm für die Anwohner deutlich. Die Bundesautobahn A 6 ist eine der wichtigsten Ost-West-Verbindungen in Süddeutschland und als Europastraße E 50 von zentraler Bedeutung für das transeuropäische Fernstraßennetz. Die Autobahn weist einen hohen Anteil von Güterverkehr auf - vor allem zwischen den Wirtschaftsräumen im Rheintal über die Region Heilbronn und Nürnberg. Im Abschnitt von der Anschlussstelle Schwabach-West bis zum Autobahnkreuz Nürnberg-Ost ist die Autobahn mit bis zu 78.000 Fahrzeugen täglich besonders stark belastet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.