Barthle: Bund investiert 10 Millionen Euro in den Ausbau der B 464 bei Holzgerlingen

(lifePR) ( Berlin, )
Mit einem feierlichen Spatenstich hat der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitaler Infrastruktur, Norbert Barthle, heute gemeinsam mit dem Minister für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg, Winfried Hermann, den vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße 464 bei Holzgerlingen eingeleitet.

Barthle: "Mit dem Ausbau dieses stauanfälligen und regelmäßig überlasteten Teils der B 464 wollen wir diese wichtige Bundesstraße leistungsfähiger und vor allem sicherer machen. Besonders hohe Priorität hat die Erweiterung auch vor dem Hintergrund, dass wir so die Lärm- und Luftschadstoffbelastung für die angrenzenden Wohngebiete deutlich vermindern können. Damit bringt der Ausbau der B 464 nicht nur für die Verkehrsteilnehmer, sondern auch für die Lebensqualität der Anwohner einen deutlichen Gewinn."

Die B 464 verbindet den Industriestandort Böblingen/Sindelfingen (A 81) mit dem Raum Tübingen (B 27). Sie übernimmt zugleich die Funktion eines Autobahnzubringers. Im Bereich der Ortsdurchfahrt von Holzgerlingen wird sie den heutigen Verkehrsanforderungen nicht mehr gerecht. Aufgrund des weit überdurchschnittlichen Verkehrsaufkommens von ca. 28.000 Fahrzeugen täglich kommt es während der Hauptverkehrszeiten regelmäßig zu erheblichen Staubildungen mit negativen Folgen für das nachgeordnete örtliche Verkehrsnetz.

Barthle: "In den rund 1,7 km langen Ausbau der B 464 auf zukünftig vier Fahrstreifen investiert der Bund rund 10 Millionen Euro. Das ist eine wichtige Investition in die Zukunftsfähigkeit unserer Region. Denn eine moderne und gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur ist der Schlüssel für Wachstum und Beschäftigung."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.