Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2013

(lifePR) ( Offenburg, )
.
- 8387 Frauen und Männer im Ortenaukreis ohne Arbeit
- Anstieg der Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte auf 3,6 Prozent


Die Arbeitslosigkeit in der Ortenau ist im Dezember um 181 Personen angestiegen. 8387 Männer und Frauen waren am Monatsende ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen hat sich gegenüber November um 0,1 auf 3,6 Prozent erhöht. Die Regionaldirektion in Stuttgart gab für Baden-Württemberg eine Arbeitslosenquote von 3,9 Prozent bekannt.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Arbeitslosenbestand um 198 Personen verringert, im Dezember 2012 waren in der Ortenau 8585 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug im Vorjahresmonat 3,7 Prozent. "Bereits zum dritten Mal in Folge ist die Arbeitslosigkeit im Ortenaukreis im Vergleich zum Vorjahresmonat rückläufig", sagt Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg.

Entwicklung am Arbeitsmarkt (SGB III)

"Die Mitarbeiter der Agentur für Arbeit Offenburg betreuen aktuell 3961 Menschen ohne Beschäftigung. Das sind 86 mehr als im November 2013, jedoch erfreulicherweise 101 weniger als im Vorjahr. Damit nahm die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,5 Prozent ab. Die Arbeitslosigkeit bei den unter 25-jährigen blieb zum Vormonat praktisch unverändert bei 394. Gleichzeitig hat sich die Zahl gegenüber dem Vorjahresmonat um 101 Personen reduziert, das sind über 20 Prozent. Diese Entwicklung freut mich sehr.

Unser Ziel für 2014 ist es, dem zunehmenden Bedarf an Fachkräften durch Qualifizierung von Arbeitslosen und Beschäftigten zu begegnen. Jeder Arbeitslose oder Beschäftigte ohne Berufsausbildung erhält durch die Arbeitsagentur die Chance, einen Berufsabschluss zu erwerben. Die Initiative Erstausbildung junger Erwachsener, die unter dem Kampagnentitel "Ausbildung wird was - Spätstarter gesucht" verfolgt das Ziel, vorhandene Fachkräftepotenziale in der Altersgruppe der 25- bis 35-Jährigen zu mobilisieren und mit abschlussorientierter Qualifizierung in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Im Jahr 2013 konnten die Agentur für Arbeit Offenburg 65 junge Menschen den Beginn einer Ausbildung ermöglichen. Dafür werden wir auch im Jahr 2014 unsere Mittel gezielt einsetzen"
, sagt Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit spiegelt in den einzelnen Personengruppen.

Im Dezember waren 2071 Männer arbeitslos, 54 mehr als im November. Bei den 1890 arbeitslosen Frauen ist die Zahl um 32 gestiegen. Bei den über 50-jährigen hat sich die Zahl um 69 auf 1721 erhöht.

Die Arbeitslosenzahlen (SGB III) aus den Geschäftsstellen

Die Arbeitslosenzahl hat sich im Vergleich zum Vormonat in der Hauptagentur geringfügig um 4 Personen auf 1193 Personen verringert, in der Geschäftsstelle Achern um 5 Personen auf 382. In der Geschäftsstelle Lahr stieg die Zahl der Arbeitslosen um 34 auf 1091 Personen. Die Geschäftsstelle Hausach verzeichnete einen Anstieg von 32 auf 355 arbeitslose Frauen und Männer. In der Geschäftsstelle Oberkirch stieg die Arbeitslosenzahl um 16 auf 298 Personen ohne Beschäftigung. Ein Anstieg ist auch in der Geschäftsstelle Kehl zu verzeichnen: 642 Personen waren im Dezember 2013 arbeitslos gemeldet, 13 mehr als im Vormonat.

Entwicklung am Arbeitsmarkt (SGB II)

Bei der kommunalen Arbeitsförderung sind 4426 Personen registriert, 95 mehr als im November.

Dynamik am Arbeitsmarkt (SGB III)

In den vergangenen vier Wochen gab es auf dem Arbeitsmarkt viel Bewegung. 1238 Personen meldeten sich bei der Agentur für Arbeit neu oder erneut arbeitslos. Gleichzeitig beendeten 1124 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit.

Im gesamten Jahr 2013 haben sich bei der Arbeitsagentur Offenburg 17422 Personen arbeitslos gemeldet, 17177 beendeten ihre Arbeitslosigkeit.

Stellensituation (SGB III)

Das Arbeitgeberservice-Team der Arbeitsagentur akquirierte 650 neue Stellenangebote, das waren 88 weniger als vor einem Jahr. Derzeit sind 2094 Arbeitsstellen in der Ortenau zu besetzen. Von Januar bis Dezember 2013 gab es insgesamt 9075 Stellen.

Eine Auswahl der im Dezember neu akquirierten Stellen (m/w):

Offenburg:
9 Fachkräfte Metallbearbeitung, 6 Helfer/innen Lagerwirtschaft, 4 Fachkräfte im Verkauf, 3 Schweißer/innen, 3 Technische Zeichner/innen

Lahr:
3 Tischler/innen, 6 Helfer/innen Metallbearbeitung, 11 Fachkräfte Sanitär/ Heizung/Klimatechnik, 10 Fachkräfte Lagerwirtschaft, 6 Erzieher/innen

Hausach:
6 Helfer/innen Metallbearbeitung

Achern/Oberkirch:
6 Helfer/innen Metallbearbeitung, 6 Reinigungskräfte, 5 Schreiner/innen,3 Fachkräfte Gastronomieservice

Kehl:
3 Berufskraftfahrer/innen, 3 Friseur/innen, 3 Fachkräfte Lagerwirtschaft
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.