Land Sachsen-Anhalt stellt neue mobile Einsatzzentrale für die Feuerwehr Halle (Saale) in Dienst

Die Broadcast Solutions GmbH hat kürzlich einen neuen Einsatzleitwagen (ELW 2) an das Land Sachsen-Anhalt übergeben.

ELW 2 Aussenansicht (lifePR) ( Bingen, )
Dieser wurde durch das Ministerium für Inneres und Sport des Landes in Auftrag gegeben und nach Fertigstellung für Zwecke des Katastrophenschutzes an die Feuerwehr Halle (Saale) zur Nutzung übergeben. Das von Broadcast Solutions in Zusammenarbeit mit dem Referat Brand- und Katastrophenschutz, Zivile Verteidigung, Militärische Angelegenheiten, Rettungswesen des Ministeriums für Inneres und Sport geplante und gefertigte Fahrzeug ersetzt das Vorgängerfahrzeug aus dem Jahr 1997. Der Einsatzleitwagen dient der Leitung zur Erkundung der Einsatzstellen, der Führung taktischer Einheiten und zum Führen von Verbänden bei mittleren und größeren Einsätzen durch einen Stab oder eine Technische Einsatzleitung. Um alle notwendigen Informationen zu sammeln und an zuständige Stellen aufbereitet und beurteilt weiterzugeben, ist die mobile Einsatzleitung mit modernster Kommunikations-, Büro-  und Videotechnik ausgestattet. Ebenso ist im Fahrzeug zusätzliche feuerwehrtechnische Beladung integriert.

 

Das Fahrzeug ist als LKW mit Kastenaufbau konzipiert (18t), verfügt über zwei Ausschübe und bietet Platz für insgesamt 13 Arbeitsplätze. Durch das genau auf die Bedürfnisse des Katastrophenschutzes abgestimmte Raumkonzept und die innovative Integration der Technik in das Fahrzeug, steht neueste Kommunikationstechnik und genügend Platz zur Verfügung, damit die Teams ihre Aufgaben perfekt wahrnehmen können. Der ELW verfügt im Innern über einen großen Stabsraum mit acht Laptop-Arbeitsplätzen und einem Lagekarten-PC-Arbeitsplatz sowie drei große Monitore und einen fest eingebauten Beamer. Weiterhin können in einem abgetrennten Kommunikationsraum weitere vier Funker/Disponenten arbeiten. Diese können die Lage visuell über 6x 21“ und 3x 19“ Monitore einschätzen und fahrzeugübergreifend kommunizieren.

 

Das Fahrzeug ist mit einem mobilen Satelliten-Kommunikationssystem, einem Stromgenerator und einem acht Meter hohen Handkurbelmast ausgestattet. Im Kommunikationsraum steht mit 2 Racks a 43 HE 19“ genügend Platz zur Verfügung, um die Technik zu beherbergen und etwaiges zusätzliches Equipment zu integrieren. Der ELW verfügt über einen im Unterflurbereich verbauten Stromgenerator mit einer Leistung von 14 kVA. Ebenso ist eine leistungsfähige Klimaanlage an Bord, die in zwei getrennten Klimakreisläufen die Technik und die Innenraumluft kühlen oder erwärmen können. Durch Generator und Klimaanlage ist das Fahrzeug unabhängig und kann auch unter widrigsten Bedingungen arbeiten.

 

Im Fahrzeug ist ein IP-basiertes Kommunikationssystem verbaut, über das auf die komplette Kommunikationstechnik per Touch-Benutzeroberflächen zugegriffen werden kann. Es ist eine Telefonanlage mit zusätzlichen drahtlosen DECT-Telefonen integriert. Die TK-Anlage bietet ebenfalls drahtgebundene VoIP-Anschlüsse an jedem Arbeitsplatz.

 

Zusammen mit dem Auftraggeber implementierte Broadcast Solutions zusätzliche Stauraum- und Lagerungsmöglichkeiten, da der ELW nicht nur zur Kommunikation und Lagebeurteilung dient, sondern die Teams auch mit komplettem Equipment im Feuerwehreinsatz bestehen können müssen. Auch dieses Equipment ist im ELW einfach zugänglich.

 

Das Fahrzeug in der Kurzübersicht:

LKW mit Kastenaufbau (zul. Gesamtgewicht 18t),

320PS, Automatisiertes Schaltgetriebe

Schleuderketten an Hinterachse

2 Ausschübe

2-Raumkonzept mit Kommunikationsraum und Stabsraum

9 Arbeitsplätze im Stabsraum

IP-basierte Kommunikationsanlage (IDECS) mit drei Kommunikationsarbeitsplätzen

Zugriff auf:

-           VoIP-Telefonanlage, inkl. DECT-Telefone

-           LTE-Router

-           7x TETRA-Funkgeräte,18x Handsprechfunkgeräte

-           6 DECT Telefone

-           9 Ultrabooks

-           2 Tablets

-           Wetterstation

-           Dach-Satellitenanlage

-           Mobiles Satelliten-Kommunikationssystem

-           Handkurbelmast (bis 8 m) mit TETRA-Antenne

 

Weitere hochauflösende Bilder sind hier abrufbar: ELW 2 Feuerwehr Halle Saale
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.