Nachhaltig umweltbewusst und glücklicher leben - Betrachtungen eines Designers

(lifePR) ( Königstein im Taunus, )
Wirksames Umweltbewusstsein ist auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit ausgelegt. Langlebige Produkte entlasten die Umwelt, denn es wird letztendlich ingesamt weniger produziert. Die Produktion minderwertiger Wegwerfartikel kann entfallen – Rohstoffverbrauch und Abfallmenge sinken. Damit ein Produkt länger lebt, muss es von Grund auf langlebig ausgelegt sein. Für BOTTA als Uhrenmarke heißt das konkret: hochwertige Materialien, sorgfältige Verarbeitung, Servicefreundlichkeit und nicht zuletzt eine Gestaltung, die eine Uhr auch optisch lange zeitgemäß sein lässt.

Qualität schlägt Quantität

„Hochwertigkeit und Langlebigkeit sind in meinen Augen – gleich nach dem Verzicht – die wirksamsten Beiträge zum Umweltschutz“, sagt Klaus Botta, Inhaber von BOTTA design und Entwickler der Einzeigeruhr UNO. Genau in diesem Sinne werden bei BOTTA seit 1986 Uhren geplant und gefertigt. „Nicht selten erhalten wir Uhren zum Service, die 20 oder 30 Jahre alt sind. Diese Uhren sind den Kunden so ans Herz gewachsen, dass sie sie immer wieder in Ordnung bringen lassen.“

Wie seine Kunden verfügt der Designer über ein tief verwurzeltes intrinsisches, d. h. eigenmotiviertes Umweltbewusstsein, das sich in langfristigem und konsequentem Denken und Handeln ausdrückt und keiner Mode folgt. Er selbst wählt seit vielen Jahren die Produkte, mit denen er sich umgibt, sehr bewusst aus und achtet auf deren Herkunft. Dabei muss das Produkt seiner Wahl nicht das Teuerste sein, denn ein hoher Preis ist nicht unbedingt Garant für eine umweltbewusste Produktionsphilosophie. In seinem Blog-Beitrag „Der Wert der Wertigkeit“ erklärt er außerdem, warum wertige Produkte im Gegensatz zu billiger Massen-Wegwerf-Ware glücklicher machen.

Regionalität – ein wesentlicher Aspekt im Umweltbewusstsein, auch für Nicht-Lebensmittel

Entsprechend dieser Produktionsphilosophie versteht sich, dass BOTTA konsequent in Deutschland fertigt. Zum einen ist ihm die Material- und Verarbeitungsqualität bzw. deren Kontrolle sehr wichtig, was im Ausland oft schwierig bis unmöglich ist. „Zum anderen passt eine Massenproduktion in Billiglohnländern absolut nicht zu unserer Philosophie. Wir müssten auch eine komplett andere Servicepolitik fahren.“ Jetzt ist es so, dass alle Uhren von BOTTA gewartet und repariert werden können. Der Service kann alle Bauteile einzeln austauschen – auch nach Jahren. „Das schätzen unsere Kunden und das ist uns wichtig.“

Ein weiterer, wesentlicher Grund für den Produktionsstandort Deutschland ist die räumliche und mentale Nähe zu den Fertigungsbetrieben. „Die kurzen Wegen zu unseren Partnern machen die Entwicklung einer neuen Uhrenserie, die im Durchschnitt etwa zwei Jahre dauert und unzählige Telefonate und Besuche erfordert, erst möglich.“

Alle mit Blick auf Nachhaltigkeit und Langlebigkeit entworfenen Uhren sind im Uhrenkatalog von BOTTA zu finden. Gedruckte Exemplare des neuen BOTTA-Katalogs mit allen Uhren können kostenfrei per Mail an info@botta-design.de bestellt werden – innerhalb von drei Werktagen wird ein druckfrisches Exemplar frei Haus geliefert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.