Montag, 18. Dezember 2017


Dynamischer Start in den Oktober: Läuferinnen und Läufer läuten beim RheinEnergieMarathon Köln offiziell den Herbst ein

BMW stellt auch in Köln umfangreiche Fahrzeugflotte rund um den emissionsfreien BMW i3s / Neue Streckenführung verspricht weiteren Zuschauerzuwachs / Hauptsponsor und Automobilpartner BMW bereits zum achten Mal dabe

Köln/München, (lifePR) - Wenn am 1. Oktober der Startschuss zur 21. Auflage des RheinEnergieMarathon in Köln fällt, wird auch BMW erneut am Start sein. Seit 2010 ist der Münchner Automobilhersteller bereits Partner der Veranstaltung. Und wie schon bei den vorangegangenen Marathons in Leipzig, Hamburg und Berlin stellt BMW auch in der Rheinmetropole den emissionsfreien BMW i3s (Stromverbrauch: 14,3 kWh/100 km, CO2-Emission kombiniert: 0 g/km) als offizielles Führungsfahrzeug.

Zudem kommen sechs ebenfalls rein elektrisch betriebenen C Evolution Maxi-Scooter sowie weitere ressourcenschonende Fahrzeuge zum Einsatz. Insgesamt stellt BMW den Veranstaltern knapp 30 Fahrzeuge zur Verfügung. Anders als in den vergangenen Jahren folgt die 42,195 Kilometer lange Strecke dieses Mal einem etwas anderen Verlauf. Statt wie bisher durch den Norden geht es ein Stück weiter im Süden den Rhein entlang durch Rodenkirchen. Die Neuerung dürfte sowohl im Sinne der Läuferinnen und Läufer als auch der Zuschauer sein. Vor einigen Jahren führte die Strecke ebenfalls durch den Kölner Süden und bescherte der Veranstaltung ein noch größeres Publikum.

„Wir freuen uns, in diesem Jahr bereits zum achten Mal Partner des RheinEnergieMarathon zu sein“, sagt Peter van Binsbergen, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Deutschland. „Köln bietet eine unvergleichliche Atmosphäre, die insbesondere dem enthusiastischen und gutgelaunten Publikum Jahr für Jahr geschuldet ist. Als offiziellem Partner ist es BMW daher ein besonderes Anliegen, mit unserer Fahrzeugflotte rund um das Führungsfahrzeug BMW i3 zum reibungslosen und gelungenen Ablauf der Veranstaltung beizutragen.“

Der RheinEnergieMarathon, der 2016 sein 20-jähriges Jubiläum gefeiert hatte, zählt mit seinem sternenförmigen, flachen Verlauf zu den schnelleren Marathons. Der Streckenrekord liegt bei 2:07:37 und wurde 2012 vom Kenianer Alfred Kering aufgestellt. Die Marathon-Teilnehmer kommen auf der Strecke in den Genuss einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, darunter auch das Wahrzeichen der Stadt, der Kölner Dom.

Fans und Interessierte können den Marathon im Livestream unter https://koeln-marathon.de/marathon/ verfolgen. Im Vorfeld des Marathons ist BMW zudem auf der Fachmesse Running.EXPO vertreten, die vom 29. bis 30. September in der LANXESS arena stattfindet. Der Eintritt ist an beiden Tagen kostenlos.

Nach dem LEIPZIG MARATHON (9. April), dem Haspa Marathon Hamburg (23. April) sowie dem Saisonhöhepunkt, dem BMW BERLIN-MARATHON (24. September), ist der RheinEnergieMarathon die insgesamt vierte Marathonveranstaltung in diesem Jahr, die BMW als Hauptsponsor bzw. Automobilpartner unterstützt. Bevor die Laufsportsaison am 29. Oktober beim Mainova Frankfurt Marathon ihren Abschluss findet, dürfen die Läuferinnen und Läufer beim MÜNCHEN MARATHON (8. Oktober) noch einmal an ihre Grenzen gehen.

Die Gesichter von BMW Laufsport sind die Markenbotschafter Anna und Lisa Hahner. Mit seinem Engagement erreicht BMW Deutschland insgesamt mehr als 175.000 Aktive sowie ein laufsportbegeistertes Millionenpublikum. BMW ist zudem Partner bedeutender internationaler Laufsportveranstaltungen wie den Marathons in Tokio und Shanghai, dem BMW Dallas Marathon, dem BMW Oslo Marathon sowie dem Vienna City Marathon.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer