Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 15348

Gesundheitswirtschaft unter der Lupe

Interdisziplinäre Arbeitsgruppe erstellt Branchenführer für MV

Rostock, (lifePR) - Auf welchen ökonomischen Kennziffern basiert der branchenübergreifende Wirtschaftszweig Gesundheitswirtschaft? Welche Bereiche, Unternehmen oder Akteure können ihm zugeordnet werden? Wie lassen sich Daten generieren, um wirtschaftliche Entwicklungen in der Branche analysieren, vergleichen und beurteilen zu können? Auf diese und weitere Fragen wird es in Kürze detaillierte Antworten geben. Als erstes Bundesland lässt Mecklenburg-Vorpommern die Gesundheitswirtschaft des Landes einer grundlegenden Erhebung unterziehen. Erste aussagefähige Ergebnisse dazu werden bis Ende des Jahres erwartet.

Im Auftrag des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern und unter Federführung des Wirtschaftsministeriums und der BioCon Valley Initiative ist hierfür eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe gebildet worden, der unter anderem die Universitäten Greifswald und Rostock, das Statistische Landesamt sowie die Industrie- und Handelskammern des Landes angehören. Bis Ende des Jahres versendet das Projektbüro Gesundheitswirtschaft der BioCon Valley GmbH Fragebögen an die verschiedensten Einrichtungen und Unternehmen im Land. Ziel ist es, zum Jahresanfang 2008 erste belastbare Daten in einer Studie zu veröffentlichen.

Unmittelbar profitieren von der Studie sollen insbesondere die befragten Unternehmen und Institutionen. Die Veröffentlichung der Studie erfolgt in Form eines Branchenatlasses ähnlich der Gelben Seiten. Dies versetzt die beteiligten Akteure als auch nationale wie internationale Partner und Investoren in die Lage, sich in kürzester Zeit einen Überblick über die Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern zu verschaffen, Kooperationen anzubahnen und wirtschaftliche Potentiale zu mobilisieren.

Die Fragebögen können auch über das Internet unter folgenden Adressen abgerufen werden:
www.bcv.org
www.gesundheitswirtschaft-mv.de
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer