Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 41730

Paradies für Leseratten: Günstige Bücher in großer Auswahl

Unser Tipp für Sie

Köln-Sürth, (lifePR) - Leseratten würden sich aus diesem Paradies nicht mehr vertreiben lassen - der Zutritt ist aber nur virtuell möglich. In einem Bürokomplex im Kölner Süden warten 200 000 Romane, Krimis, Comics, Sach- und Fachbücher darauf, gekauft und gelesen zu werden. 40 000 verschiedene Titel, im Schnitt jeder fünfmal vorhanden, keiner unterliegt mehr der Preisbindung. Genau an dieser Stelle beginnt das Geschäft der Internetfirma BilligBuch.de - und die Freude für jeden Bücherfan.

Wenn ein Verlag den Preis aufhebt oder es sich um Mängelware handelt, kann der Preis frei bestimmt werden. Diese Artikel kauft die BilligBuch.de GmbH in Mengen auf und bietet sie ihren Kunden zu Preisen an, die teilweise bis zu 80% reduziert sind. Da kann ein neuwertiges Taschenbuch, das regulär zehn Euro kosten würde, durchaus für zwei Euro oder ein Buch mit leichten Transportschäden sogar für 99 Cent erstanden werden.

Thorsten Günnewig (42), Geschäftsführer der BilligBuch.de GmbH sieht sein Unternehmen dabei nicht als Konkurrenz des regulären Buchhandels. Denn der lebe von den jährlich 60 000 bis 80 000 Neuerscheinungen. Bei dieser Flut könne sich der Handel gar nicht um die älteren Ausgaben kümmern. "Wir besetzen eine Nische." so Günnewig. "Bei uns gibt es keinen Titel zum regulären Preis, dafür ist keins der Bücher topaktuell, aber deutlich preisreduziert."

Bei den angebotenen Artikeln wird der Käufer im Vorfeld genau über den Zustand des jeweiligen Buches aufgeklärt. Sollte ein Buch Mängel aufweisen, wird dies auch angegeben und drückt sich in einem noch niedrigeren Preis aus. Doch nicht alle Bücher, die bei der Internetfirma in Köln ankommen, eignen sich noch für den Weiterverkauf. Etwas 15 Prozent der angelieferten Ware wird direkt entsorgt. Überschüsse, die noch verwendet werden können, spendet BilligBuch.de regelmäßig an Kindergärten und Schulen, denen oft das Geld fehlt, ihre Bibliotheken ausreichend auszustatten. "Wir möchten erreichen, dass wieder mehr gelesen wird.", sagt Günnewig. "Dazu muss die Freude am Buch früh geweckt und gefördert werden - und Lesen muss eben auch erschwinglich sein."

Die Geschäftsidee geht auf. Das vor zweieinhalb Jahren gegründete Unternehmen beschäftigt heute 12 Mitarbeiter. BilligBuch.de stellt täglich 1.500 Titel neu ins System, damit das Angebot für seine Kunden noch größer wird. So kommt es auch, dass die Kunden jährlich drei- bis viermal ordern und dann pro Bestellung zehn Bücher - denn ab einem Warenwert von 20 Euro fallen keine Versandkosten mehr an. Die Zahl der Kunden liegt bereits bei 10 000 - und täglich kommen neue hinzu. Das Paradies für Leseratten spricht sich langsam rum.
www.billigbuch.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer