Neues zur erdberührten Bauwerksabdichtung

(lifePR) ( Northeim, )
Ausgangspunkt unserer Lösung einer erdberührten Keller-Bauwerksabdichtung,

- die schon an der Bodenplatterandschalung (und an sog. vorlorener Schalung) incl. der Hohlkehle beginnt – ist der fast immer zu enge und sich zunehmend / automatisch vermüllende Arbeitsraum,

der alle nachfolgenden Abdichtungsarbeiten vollkommen unnnötigerweise erschwert und verteuert.

Mit K-SEAL® RB (Randabdichtungsbahn) beginnt die gesamte erdberührte Bauwerksabdichtung – einschließlich der Hohlkehle – schon ab UK der Bodenplattenrandschalung und dem möglichen, weiteren Anschluss – auch anderer – erdberührter Keller-Bauwerksabdichtungen weiter nach oben.

DIE VORTEILE

eine nach BauBG gefährdungsminierende Lösung für den Arbeitsraum, da

1. K-SEAL® RB frühestmöglich und Druckwasserdicht eingesetzt wird
2. der unterste Punkt der Abdichtung schon nach der Betonage der Bodenplatte dicht ist
3. wesentlich früher wieder verfüllt werden kann
4. nicht nachgeschachtet werden muß
5. es keine Behinderung des weiteren Bauablaufes - durch offen zu haltende Arbeitsräume - mehr gibt

Für Übergänge, Versprünge oder sonstige „Hindernisse" gibt es die schon bekannten, ergänzend systemkompatiblen Produkte FLEX.A das PVC-Profil mit der beweglichen Mittellippe / das Hohlkehlenprofil 2-ECK und für Durchdringungen K-PIPE2D
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.