Mammut Nutrition setzt sich gegen Mobbing ein

Sportnahrungsmittelhersteller unterstützt Camp Stahl e.V. und "Stoppt Mobbing"-Kampagne

Mammut Nutrition setzt sich gegen Mobbing ein (lifePR) ( Auerbach / Rebesgrün, )
Mobbing hat viele Gesichter und die gezielte Schikane kann Menschen zerstören. Deshalb ist es umso wichtiger, Beleidigungen und Erniedrigungen nicht zu verharmlosen, sondern aktiv dagegen vorzugehen. So wie der Sportnahrungsmittelhersteller Mammut Nutrition, der seit 2017 den sozial engagierten Verein Camp Stahl e.V. und die Kampagne „Stoppt Mobbing“ unterstützt. Dafür spendet Mammut Nutrition unter anderem einen Teil des Erlöses von jedem verkauften Mammut-Produkt an den Verein.

Mammut Nutrition überreicht Spendenscheck

Anti-Mobbing-Coach Carsten Stahl und Hannover 96 haben am Samstag, den 1. Dezember 2018 das Thema Mobbing in die Fußball-Bundesliga gebracht. Beim Heimspiel gegen Hertha BSC hat 96-Hauptsponsor seinen Werbeplatz auf der Trikotbrust zugunsten der Kampagne „Stoppt Mobbing“ freigemacht.

Im Vorfeld des Spiels war Carsten Stahl bereits mit einem Promo-Stand vor dem Stadion präsent. Auch Mammut Nutrition war als offizieller Supporter vor Ort und Georg Spin überreichte dabei als Repräsentant von Mammut Nutrition einen Spendenscheck in Höhe von 20.000 Euro an Carsten Stahl für seine Initiative gegen Gewalt, Mobbing und Vorurteile.

Thema soll nach außen getragen werden

Um auf dieses wichtige Thema auch in der Fitness-Szene aufmerksam zu machen, wird das offizielle „Stoppt-Mobbing“-Logo seit diesem Jahr außerdem auf jedem Beutel des Mammut Whey Proteins gedruckt. Dadurch will das Unternehmen den Kampf gegen Mobbing auch über seine Produkte nach außen tragen.

Der Beststeller im Mammut-Shop wurde erst kürzlich um zehn neue Sorten erweitert und ist ab sofort in zwölf Geschmacksrichtungen erhältlich. Das Sortiment soll auch in Zukunft weiter ausgebaut und das soziale Engagement von Mammut Nutrition dadurch verstärkt werden. 

Weitere Informationen unter www.mammut-nutrition.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.