Schiffsbeteiligungen werden stark nachgefragt

(lifePR) ( Eitorf, )
Nach der „Explosion“ der Fracht- und Charterraten (teilweiser Anstieg auf das Vierfache), schlägt die positive Preisentwicklung auch auf gebrauchte Schiffe durch. Beteiligungen an Schiffsfonds, insbesondere an Containerschiffen, z.B. CFB 161; CFB 167 ; CFB 171 ; MS NORTHERN JULIE ; E.R. BENEDETTA ; MS SANTA LAETITIA ; CONTI BETEILIGUNGSFONDS und viele mehr sind sehr gefragt und erzielen Preise die sich gegenüber 2018 – 2020 verdreifacht haben. 

Obwohl der Höchststand vielleicht noch nicht erreicht ist, rät der Zweitmarkt-Experte Dipl.-Schiffsingenieur Wilfried Beneke bei vielen Beteiligungen zum Verkauf. Noch sind Schiffe weltweit dringend gefragt. Der Markt ist z.Zt. völlig überhitzt. Ursachen sind u.a. die zeitweise Sperrung des Suezkanals, der weltweite Boom des Onlinehandels und die Corona-Pandemie in Asien. Hunderte von Schiffen liegen vor blockierten chinesischen Häfen und warten auf Abfertigung.

Doch auch dieser Boom wird zu Ende gehen. Der Nachholbedarf an Konsumgütern wird zurückgehen. Viele neue, große Schiffe sind im Bau und kommen auf den Markt.

Der Boom lockt auch Spekulanten an. Verstärkt versuchen Insider Schiffsbeteiligungen zu Schnäppchenpreisen zu ergattern.

Die Empfehlung des Zweitmarkt-Experten: Holen Sie eine zweite Meinung vor einem Verkauf Ihrer Schiffsbeteiligung ein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.