Zweitmarkt - was bedeutet das ?

(lifePR) ( Eitorf, )
Mit Zweitmarkt bezeichnen wir den Handel und den Markt für Anteile bzw. Beteiligungen an geschlossenen Fonds nach der Emission und der vollständigen Platzierung. Im Gegensatz dazu bezeichnen wir den Vertrieb von neu aufgelegten Fonds als Erstmarkt. Geschlossene Fonds sind meistens Kapitalgesellschaften (Fonds) in der Form einer Kommanditgesellschaft (KG).

Die zumeist privaten Anleger / Investoren können solange der Fonds läuft, in der Regel 12 bis 20 Jahre, ihre Beteiligungen nicht auflösen oder an as Emissionshaus zurückgeben, jedoch auf dem Zweitmarkt an private oder kommerzielle Investoren verkaufen.

Die Beneke Zweitmarkt AG arbeitet dabei als Vermittler/Makler zwischen dem meist privaten Anleger und interessierten Käufern. Die Preisermittlung ist kostenfrei. Eine Gebühr von 1 bis 3 % des erzielten Kaufpreises wird erst nach erfolgreicher Vermittlung fällig. Diese Gebühr zahlt in der Regel der Käufer an die Beneke Zweitmarkt AG. Die Beneke AG ist daher, ebenso wie der private Verkäufer, an einem hohen, aber realistischen Preis interessiert.

Die Vermittlung von Anteilen an geschlossenen Fonds wird von uns seit mehr als 20 Jahren durchgeführt.

Die Gründe für den vorzeitigen Verkauf, also vor der kompletten Auflösung des Fonds, sind vielfältig und sehr unterschiedlich. Portfolio-Optimierung, Mitnahme von Gewinnen, Kapitalbedarf, Vermeidung von Verlusten oder Vererbung, sind die häufigsten Gründe für die Veräußerung von Beteiligungen.

Gefragt im Zweitmarkt sind z.Zt. Immobilien- und Ökofonds. Schiffsfonds sind nur noch vereinzelt vermittelbar. Flugzeug- und Lebensversicherungsfonds sind sehr unterschiedlich bewertet. Absolut schwierig zu verkaufen sind sogenannte Ratenverträge oder Beteiligungen unter 10.000 € Zeichnungssumme. Angeboten werden die Preise in % der Zeichnungssumme (ohne Agio). Grundsätzlich verbleiben alle bereits ausgezahlten Ausschüttungen beim Verkäufer. Zukünftige Ausschüttungen und die Schlusszahlung bei Auflösung erhält der Käufer.

Der uns bekannte Höchstpreis betrug 1.000 % (also das 10-fache des ursprünglichen Kaufpreises bei der Emission) für einen deutschen Immobilienfonds.

„Gäbe es keinen Zweitmarkt für geschlossene Fonds, müsste er erfunden werden.“ Davon bin ich überzeugt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.