BEMER beim Generali Open in Kitzbühel - dem österreichischen "Tennis-Olymp"

Von links: Harald Krois, Markus Grabner, Evelyn Lipp, Eric Jelen, Christine Janisch (Foto: Markus Grabner) (lifePR) ( Triesen, )
Vom 28. Juli bis 04. August zeigt sich Kitzbühel in strahlenden Sonnenschein als eine der besten Bühnen für Top-Tennis. Die 74. Auflage des Generali Open erreichte einen Zuschauerrekord mit über 50.000 Gästen. BEMER Int. AG ist zum dritten Mal mit einem Event-Stand im Ausstellerbereich vertreten. Zu Gast sind hier: Eric Jelen mit einer Autogrammstunde.

Hart umkämpfte Ballwechsel und emotionale Siege ließen die Tenniseuphorie in Österreich weiter steigen. Mit dem Turniersieg schrieb Martin Klizan seine Sportgeschichte. Dabei scheiterte der slowakische Thiem-Bezwinger beinahe in der ersten Runde der Qualifikation und holte sich nun den Turniersieg. Und dies nicht nur vor einer einzigartigen Kulisse und bei Durchschnittstemperaturen von 31 Grad im Schatten, sondern erstmals kamen auch 50.000 Besucher in die österreichische Kleinstadt Kitzbühel. Doch blickt die Gamsstadt auf eine lange und traditionsreiche Geschichte im Tennis zurück. Bereits 1904 fand hier das erste Tennisturnier statt. Seit 2010 ist Kitzbühel fester Bestandteil der ATP (Association of Tennis Professionals) World Tour und ein fester Fixpunkt für viele Weltklasse-Spieler, auch wenn der Österreicher Dominique Thiem frühzeitig ausgeschieden ist.

Die BEMER Int. AG präsentierte sich zum dritten Mal als Sponsor bei dem hochkarätigen Tennisevent und informierte Besucher und Sportler mit einem Informationsstand in dem Expo-Bereich über die Physikalische Gefäßtherapie BEMER. Tennisfans haben am Stand die Behandlung von Physiotherapeut und BEMER Partner Jürgen Matzer aus Graz genossen. Von Samstag bis Dienstag behandelte er die Besucher kostenfrei und sie genossen zusätzlich die BEMER Therapie. „Das war ein tolles Angebot, dass wir so zum ersten Mal durchgeführt haben. Viele Besucher sind schmerzfrei wieder aus unserem Zelt rausgegangen,“ resümiert Markus Grabner, Organisationsdirektor der BEMER Int. AG und fügt hinzu, „das Tennisturnier ist sicherlich das Sporthighlight des Sommers, nicht nur von den Besucherzahlen oder dem ganz besonderen Ambiente hier, sondern auch in Sachen Bekanntheit. Wir sind ja im dritten Jahr auf dem Turnier und die Besucher kennen BEMER, sie kommen immer wieder zum Therapien. Es spricht sich immer mehr rum, wie und dass der BEMER wirkt.“ Zu den Besuchern am BEMER Informationsstand gehörten Linienrichter, angehende Profitennisspieler und Sportinteressierte. Auch Tennislegende und BEMER Sportbotschafter Eric Jelen ist nicht nur überzeugter Anwender, sondern beantwortete am 02. August Fragen rund um die Themen Tennis, Gesundheit sowie BEMER und rundetet dies mit einer Autogrammstunde am Stand ab. „Ich habe die BEMER-Therapie wirklich schätzen gelernt und bin davon überzeugt, dass die Therapielösungen nicht nur für Profis, sondern auch für Hobby-Sportler sehr sinnvoll sind“, so Jelen.

Am Mittwochabend, 01. August um 20 Uhr, lud das BEMER Team zu einem Gesundheitsvortrag ein. Im Huberzelt haben sich die Besucher des Turniers über die Erfolge der BEMER-Therapie im Sport informiert und welche Bedeutung eine gesunde Mikrozirkulation für den Körper hat.

Am BEMER Informationsstand war nicht nur Tennislegende  Eric Jelen vertreten, sondern auch die österreichischen BEMER Partner Jürgen Matzer, Evelyn Lipp, Harald Krois, Franz Maurer, Christan Sobernig und Markus Grabner – als Organisationsdirektor, welche die Besucher fachkundig über  Physikalischen Gefäßtherapie informierten.

Termine und weitere Informationen für Gesundheitsvorträge in ganz Österreich https://oesterreich.bemergroup.com/de/veranstaltungen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.