BEMBERG, der Partner für den gewerblichen Saunabau

Die Adelindis Therme Bad Buchau wurde um eine weitere Saunaattraktion erweitert.

Gesamtambiente mit der KOMFORT-Sauna-Profiline, ausgestattet mit 2 x 36 kW Goliath Saunaöfen mit Sicherheitsabschaltung, Panorama-Eckfenster dadurch freier Blick nach außen ( ohne Einblick in die Sauna ), spezielle Sicherheitsscheibe ca. 2.4 x 2.4 Meter groß im Deckenbereich integriert, LED Beleuchtungen.
(lifePR) ( Brackenheim, )
Der Trend zum unverwechselbaren Wellness-Erlebnis hält unvermindert an. Die Kunden fordern heute ein gesamtheitliches Wellnesskonzept, also eine Gesundheitswelt, die alle ihre Wünsche abdecken kann und vor allem in ihrem Erscheinungsbild einmalig ist. Das bietet die Adelindis Therme in Bad Buchau. Mit einer Gesamtfläche von 14.000 qm und einer Wasserfläche von 1.100 qm findet man in der Therme eine Kombination aus Aktivpark, Saunalandschaft und Wellnessanwendungen.

Die Saunalandschaft besteht aus verschiedenen Saunen unterschiedlichster Art und Wirkungsweise z. B. Eukalyptus-Sauna, Blockhaussauna, Soft-Dampfbad und Erdsauna. Bereits in den vergangenen Jahren war bei Renovierungen und Erneuerungen die Kompetenz von BEMBERG Sauna gefragt. Dabei wurden unterschiedliche Saunakabinen von Bemberg geplant, gefertigt und schlüsselfertig eingebaut.

Stillstand bedeutet Rückschritt und daher dachte man jetzt eine neue Saunaattraktion an. In enger Abstimmung mit der Adelindis Therme, dem Architekturbüro FAF und BEMBERG entstand ein Leistungsheft für eine besondere Saunakonzeption. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Keltensauna mit den Maßen von sage und schreibe 7 x 8 Meter, also ausreichend für ca. 50 Personen. Harmonisch integriert in den Wellnesspark ragt das "Keltendach" mit einer Gesamthöhe von ca. 11.5 Meter sichtbar hervor. Als absolutes Highlight ist eine riesige Glasscheibe in die Saunadecke integriert und lässt freien Durchblick in die außergewöhnliche Dachkonstruktion. Auf die sonst übliche Sauna-Glasfront verzichtete man, da der ursprüngliche Saunacharakter erhalten werden sollte. Rundum eingesetzte Panorama-Eckscheiben ermöglichen den freien Blick nach außen. Herzstück der Sauna sind zwei Goliath Saunaöfen mit einer Gesamtleistung von 72 kW. Statt einer Klimakontrollregelung wurde ein Energiekonzept realisiert, welches sicherstellt, dass die erzeugte Wärme wieder nutzbringend in den Energiekreislauf der Therme eingespeist wird.

Besonderer Ratschlag für Saunainteressierte im gewerblichen aber auch im privaten Bereich: Ein Hersteller sollte über langjährige Erfahrung und Kompetenz bei der Fertigung von Infrarotkabinen, Saunen und Dampfbäder verfügen. Selbstverständlich müssen ihm die unterschiedlichen Bautechniken von Vollholzsaunen sowie Elementsaunen und deren Auswirkung auf das Saunaklima hinreichend bekannt sein. Nur dann kann die individuelle "Wärmekabine" nach den besonderen Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden vom Fachberater in ein maßgeschneidertes Konzept umgesetzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.