Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 43581

Keine Zeit vertrödeln beim Sachkundenachweis!

BCA mahnt, Erlaubnis nach § 34d und Registrierung zügig zu beantragen

Bad Homburg v.d.H., (lifePR) - Drastische Konsequenzen sind beinahe vorprogrammiert, wenn die Übergangsfrist bei der Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie am 31. Dezember 2008 endet. Eine Stilllegung ihres Gewerbes droht all jenen Versicherungsvermittlern, die bis zu diesem Stichtag keine Erlaubnis nach § 34d Gewerbeordnung erhalten und sich nicht nach § 11a Abs. 1 desselben Gesetzbuches registriert haben (www.vermittlerregister.org).

Heikel ist in diesem Zusammenhang der so genannte Sachkundenachweis. Ihn zu erbringen, dürfte vor allem solchen Vermittlern schwerfallen, die nicht die notwendige langjährige Berufserfahrung mitbringen, die also nicht ab dem 31.08.2000 ununterbrochen als Versicherungsvermittler gearbeitet haben. Wer etwa erst im zweiten Halbjahr die erforderliche IHK-Prüfung ablegt und durchfällt, kann erst 2009 erneut zur Prüfung zugelassen werden - zu spät um nach Ablauf der Übergangsfrist als Versicherungsmakler weiterzuarbeiten. Das Horrorszenario der Gewerbestilllegung wird Realität und könnte auch Investmentvermittler beeinträchtigen, die ohne die genannte Erlaubnis und die entsprechende Registrierung keine Fondspolicen mehr vertreiben dürfen - im Jahr der Abgeltungssteuer ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsnachteil.

Deutschlands Markt- und Kompetenzführer unter den Maklerpools, die BCA AG in Bad Homburg mahnt deshalb zur Eile. "Eine große Zahl von BCA-Partnern hat bereits die notwendige Erlaubnis erhalten", erklärt der für den Bereich Versicherungen zuständige BCA-Vorstand Roland Roider. "Bekanntlich sind persönliche Zuverlässigkeit, geregelte Vermögensverhältnisse und ein guter Leumund erforderlich. Dies war ebenso wie der Sachkundenachweis erwartungsgemäß bei den meisten BCA- Partnern unproblematisch, da wir als Qualitätspool und Kompetenzführer traditionell mit professionell aufgestellten Maklern zusammenarbeiten. Ich mache mir aber große Sorgen um alle jene Makler, die bisher diesbezüglich noch keine Initiative ergriffen haben."

Ihnen empfliehlt Roider das Weiterbildungsangebot der Deutschen Makler Akademie. Hier werden Vermittlern mit Hilfe modernster Medien und Schulungsmethoden innerhalb einer modular aufgebauten Ausbildung die nötigen Inhalte vermittelt. Die Präsenzveranstaltungen, die 15 Tage dauern und von erfahrenen Fachtrainern geleitet werden, werden mit zeit- und raumunabhängigem Lernen via Web Based Trainings kombiniert. Als Kompaktkurse finden die Veranstaltungen in sechs Blöcken mit einer Dauer von zwei bis vier Tagen statt und ermöglichen ein intensives Lernen. Weitere Informationen zu Inhalten und Terminen finden Inte-ressenten im Internet unter www.deutsche-makler-akademie.de.
Diese Pressemitteilung posten:

BCA AG

Mit über 10.000 Partnern und einem verwalteten Vermögen von mehr als 5,5 Milliarden Euro ist die BCA AG der größte Dienstleister für unabhängige Finanzvermittler und damit Marktführer unter den Maklerpools in Deutschland. Kernstück des Unternehmens ist der BCA Broker Pool, Europas größte elektronische Abwicklungsplattform für Fonds, Versicherungen und andere Finanzprodukte mit weit über 2.000 Produkten von mehr als 100 Gesellschaften.

Darüber hinaus ist die BCA AG Kompetenzführer bei Portfoliooptimierungs- und Risikomanagement-Software für den Privatkundenbereich. Modernste Programme versetzen BCA Partner in die Lage, in einem Anlageprozess auf institutionellem Niveau effiziente Kundenportfolios zu entwickeln und zu optimieren. Ein fundiertes qualitatives und quantitatives Investment Research sorgt dafür, dass nur die besten Fonds in die Portfolios der Kunden aufgenommen werden.

Eine innovative Produktpalette mit eigenen Deckungskonzepten im Sachversicherungsbereich eröffnet dem BCA Partner die Möglichkeit, seinen Kunden umfassenden preisgünstigen Versicherungsschutz zu attraktiven Courtagen zu bieten. Im Segment Krankenversicherung erschließt der BCA KV-Pool dem Makler Zugang zu den führenden privaten Krankenversicherungen mit elektronischen Tarifberechnungen und topaktuellen Informationen.

Disclaimer