GEK Report Krankenhaus 2009 am 4. August 2009 in Berlin

(lifePR) ( Schwäbisch Gmünd, )
Im Mittelpunkt des GEK Report Krankenhaus 2009 steht das Thema "Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen". Wie entwickelten sich die alkoholbedingten Krankenhausaufenthalte von Jugendlichen im Verlauf der letzten zwanzig Jahre? Verändern sich Trinkverhalten und Einstellung nach einem Krankenhausaufenthalt wegen Alkoholvergiftung? Welche Faktoren forcieren den riskanten Alkoholkonsum, welche schützen davor?

Grundlage der Untersuchung sind GEK Routinedaten zu stationären Klinikaufenthalten wegen Alkoholvergiftung und eine Befragung unter Jugendlichen. Ein weiteres Thema des Reports ist der anhaltende Trend zur kürzeren Verweildauer im Krankenhaus. Dauerte der durchschnittliche Krankenhausaufenthalt 1990 noch 13,4 Tage, so waren es 2008 nur noch 8,6 Tage.

Es informieren Sie der Vorstandsvorsitzende der Gmünder ErsatzKasse GEK, Dr. Rolf- Ulrich Schlenker sowie die Autoren der Studie, Professor Dr. Friedrich Wilhelm Schwartz und Dr. Eva Bitzer vom Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitssystemforschung (ISEG), Medizinische Hochschule Hannover.

Weitere Information finden Sie im Anhang
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.