Betrieb im BADEPARADIES SCHWARZWALD wird ab Montag, den 16. März 2020 eingestellt

(lifePR) ( Titisee-Neustadt, )
In Anbetracht der aktuellen Situation und der damit verbundenen Gesamtentwicklung in Bezug auf die Pandemie durch das Coronavirus, hat sich das BADEPARADIES SCHWARZWALD in Absprache mit den zuständigen Behörden und basierend auf der Verfügung der Stadt Titisee-Neustadt und des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald, zu einer Einstellung des Gästebetriebes ab Montag, den 16. März entschlossen. Somit endet am Sonntag, den 15. März um 22 Uhr der reguläre Betrieb im BADEPARADIES SCHWARZWALD bis auf Weiteres. Diese Entscheidung gilt voraussichtlich bis Mitte April.

„Diese drastische und weitreichende Entscheidung fällt uns allen nicht leicht. Vor dem Hintergrund unserer Verantwortung gegenüber unseren Gästen, Mitarbeitern und deren Familien blieb uns am Ende leider keine andere Möglichkeit. Die Gesundheit ist unser höchstes und wichtigstes Gut, deren Schutz über allem steht. Des Weiteren möchten wir auf diesem Wege auch unseren gesellschaftlichen Beitrag zur schnellstmöglichen Eindämmung der Pandemie und zur Bewältigung dieser außergewöhnlichen Krisensituation leisten," so Jochen Brugger vom BADEPARADIES SCHWARZWALD.

Während der Schließung der Anlage werden nun die ohnehin für das Frühjahr geplanten Revisionsarbeiten durchgeführt, damit für die Besucher bei der Wiedereröffnung alle Bereiche und Attraktionen wieder in bester Verfassung und vollumfänglich zur Verfügung stehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.